Posts

Es werden Posts vom September, 2014 angezeigt.

Der katholische Familienverband stellt sich vor

Bild
Der Katholische Familienverband hat uns ersucht, über seine Aktivitäten in unserem Pfarrbereich zu informieren. Hier ist ein Text, der diese große und wichtige katholische Organisation vorstellt.




Ein herzliches „Grüß Gott“
Als Teil der österreichweiten größten Familienorganisation engagiert sich der Katholische Familienverband der Erzdiözese Wien für Anliegen aller Familien in Politik und Gesellschaft. So sind die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, finanzielle Gerechtigkeit für Familien und die ideelle Aufwertung von Ehe und Familie in der Gesellschaft wichtige Anliegen. Dabei agieren wir überparteilich und orientieren uns an christlichen Werten und Grundsätzen. Als Servicestelle für Familien bieten wir ein umfangreiches Serviceangebot. So organisieren/vermitteln wir für Familien den Oma-Dienst eine Elternakademie Familienurlaube Veranstaltungen für Kinder und Familien in den Pfarren Informationsbroschüren zu Familien- und Erziehungsthemen Schwerpunktaktionen (Fastenzeit, Advent) Zeitschri…

Der ganze Koloman

Bild
Nina Högler, Pastoralassistentin in Stockerau, schreibt uns (Danke!):

Pünktlich zum 1000-jährigen Jubiläum wird auch der Kolomans-Zyklus von Adi Holzer vollständig zu bewundern sein. Pfarrer Markus und Pastoralassistent Manfred konnten heute die letzten beiden Bilder auspacken. In Kürze werden sie im Foyer des Pfarrbüros hängen.

Zusatzinfo: Offiziell gibt es die Bilder, bzw. den kompletten Zyklus ab nächsten Sonntag (5. Oktober 2014)  in Natura zu betrachten. Aber online Leserinnen und Leser wissen eben mehr.

Ernte- und Mesnerdank

Bild
Bei der heutigen Halbzehnuhrmesse war was los. Eine grosse Schar von über 20 Ministrantinnen und Ministranten, alle unsere Priester und unser Diakon und unser Pfarrpraktikant zogen hinter der von den Stockerauer Bauern getragenen Erntekrone in die volle Kirche ein. Im Eingangsbereich der Kirche sammelte unsere Caritas haltbare Lebensmittel für die Hilfe in Österreich.
Zuerst wurde die Erntekrone gesegnet, dann legte uns Pfarrer Markus Beranek die Geschichte von den 2 Söhnen auf die heutige Zeit um. Vor der Kommunion zogen die Kinder, die einen Wortgottesdienst im Pfarrzentrum gefeiert hatten, mit dem großen Wort DANKE in die Kirche ein und versammelten sich um den Altar. Die Sonne strahlte durch die Scheiben des Altarraumes und kämpfte sich durch die dichten Weihrauchwolken durch - ein schönes Bild. Nach der Kommunion tanzten die Kinder den Erntetanz, den sie zuvor einstudiert hatten. Beate Kokits, singend und auf der Orgel spielend, und Manfred Plattner erfreuten uns mit einem zweist…

Aktueller Stand zur Renovierung des Pfarrzentrums

Bild
Vergangenes Wochenende ging es bei der Herbstklausur des Pfarrgemeinderates um die Renovierung des Pfarrzentrums. Diese Renovierung ist bereits geraume Zeit Thema, Pfarrer Markus Beranek hat etwa im Pfarrblatt August 2014 darüber berichtet (Artikel Pfarrzentrum neu?). Bei seiner Sitzung im Juni hat sich der Pfarrgemeinderat grundsätzlich für die Renovierung ausgesprochen, ein Beschluss liegt noch nicht vor.

In diesem Artikel erfolgt eine knappe Zusammenfassung des aktuellen derzeitigen Planungsstandes. Die Renovierung des inzwischen 32 Jahre alten Pfarrzentrums ist in mehrfacher Hinsicht notwendig:
Bausubstanz
Das Flachdach ist nicht dicht. Die thermische Isolierung entspricht nicht mehr dem Stand. Die Installationen sind in die Jahre gekommen. Die Eingangstür, verschiebbare Zwischenwände, etc. sind kaputt.
Gesetzliche Auflagen
Ab nächstem Jahr müssen öffentliche Gebäude barrierefrei sein. Das Dach entsprechen nicht den Brandschutzvorschriften und geänderten statischen Vorschriften (Schn…

Geris Weg jetzt mit Sigi

Bild
Wieder einmal ein Auschnitt aus Geris Tagebuch von seiner 3000  km Pilgerfahrt (zu Fuß) von Stockerau nach Santiago de Compostella. Ein 
wichtiger Abschnitt ist erreicht, denn ab jetzt begleitet ihn seine liebe Frau Sigi bis zum Ziel in der Kathedrale von Santiago und davon erzählt er auch. Die Karte zeigt die gesamte spanische Strecke von der Grenzstadt Irun bis Santiago ganz links. Der rote Pfeil zeigt auf den Ort Tapia, in dem Sigi & Geri gemäß Bericht übernachten. Die Vergleichskarte für geübte Österreicher zegt im selben  Massstab die Strecke Wien - Konstanz. Da wäre Geri jetzt etwa in Landsberg/Lech südlich von Augsburg und sein Ziel läge etwa in Lindau am Bodensee. Für unser einer lang genug. 

Hier Geris Bericht vom 80. Tag, dem 24.9.2014:

Zuerst das Wichtigste: Sigi hat mich sofort wiedererkannt, obwohl ich sie mit meinem perfekten spanisch von hinten ansprach (Hola Senorita!) - ich habe mich also, allen Befürchtungen zum Trotz, nicht wirklich äußerlich verändert!
Und zum …

Post aus dem unruhigen Südsudan

Bild
Schwester Christa Petra Ahrer vom Kloster St. Koloman hat wieder Post aus dem Südsudan bekommen. Dort unterstützt unser Arbeitskreis Weltkirche die Schwestern, die auch dem "Stockerauer Orden" angehören. Wer gleich die originale Version in englischer Sprache lesen möchte, soll die kurze Zusammenfassung auf deutsch überspringen.
Die drei Jubiläumsprojekte laufen ja weiter:
Trauma Healing ("Kriegstrauma-Heilung) unterstützt von Kloster St. Koloman, Mental Health and Epilepsy Program: über Missionsprokur St. Gabriel und die  Kindermission – Ganzheitliche Bildung (in der Halle, die von der Pfarre Stockerau  finanziert wird).Sehr kurze Zusammenfassung:
Liebe Schwester Christa Petra und alle unsere Wohltäter in Stockerau!

Derzeit ist die Situation an den meisten Orten ruhig. Dennoch leben die Menschen in einer dauernden Situation der Sorge des Aufflammens neuer Gewalttätigkeiten. In Adis Abeba laufen derzeit gerade Friedensverhandlungen. 
Mit der Hilfe aus Stockerau geht die Ar…

Zu spät zum Helfen

Bild
Wer sich jetzt gerade entscheidet, beim Flechten der Erntekrone mitzutun, der ist zu spät dran. Denn heute nachmittag wurde dieses Werk für den nächsten Sonntag, an dem wir das Erntedankfest feiern, bereits vollendet. Manfred Plattner, einer unserer fleissigen und immer bereiten Ehrenredakteure, hat das Team dabei beobachtet.


Übrigens: Am Sonntag feiern wir Erntedank, aber wir danken auch unserem Mesner Hans Kleedorfer im Gottesdienst um 9:30 für mehr als 30 Jahre treuen Mesnerdienst. Wenn Sie - wie die meisten - ihn persönlich geschätzt haben, dann seien Sie doch dabei, um ihn würdig zu verabschieden. Und ein Geheimnis sei verraten: Ihm zu Ehren wird etwas ganz besonderes zur erstmaligen Aufführung kommen. Hörenswert!

Und nochwas:  Auch unsere Kinder feiern Erntedank.  Kindergottesdienst ist um 9:30 im Pfarrzentrum. Bitte dazu gerne einige Stücke Obst/Gemüse mitbringen!

Sterben, Tod und Trauer

Bild
Die Stockerauerin Edith Ponzer lädt zu einem Vortrag in der Pfarrkirche in Leitzersdorf und hat uns dazu folgende Informationen zukommen lassen. Eintritt frei...
Viele wissen schon davon, andere werden es jetzt erfahren. :-) Ich halte am 18. Oktober, um 16 Uhr in der Pfarrkirche Leitzersdorf einen Aufklärungsvortrag über 'Sterben-Tod-Trauer'. Aber keine Sorge, das wird weder ein trockener, noch niederschmetternder Vortrag - ich werde meine Erfahrungen sachlich, fachlich, praktisch und durchaus auch mit Humor weitergeben.
 Im Begleitschreiben stehen alle Informationen und ich bin unendlich dankbar, wenn diese Nachricht noch VIEL mehr verbreitet wird. Es ist mir SO wichtig, dass die massiven Unsicherheiten und Ängste abgebaut werden, damit endlich ein bisschen 'Licht ins Dunkel' kommt! Daher bitte ich wirklich um Weiterleitung an ganz viele Menschen - in der Hoffnung, dass die Kirche am Nachmittag des 18. Oktobers bis zum letzten Platz gefüllt ist und, dass ich sehr viele…

Jetzt geht es in das 1001. Jahr

Bild
Noch einmal feiert unsere Pfarre am 5. Oktober 2014 um 9:30 den 1000. Geburtstag, diesmal mit Weihbischof und Bischofsvikar Stephan Turnovszky. Bitte entnehmen Sie dem Plakat alle Informationen.
Und nochwas: Organisiert von Pfarrgemeinderat Ernst Lauermann wird auch die neue Pfarrchronik präsentiert, die man natürlich auch käuflich erwerbwn kann (und soll). Denn vielleicht sind auch Sie auf einem Bild zu erkennen?
Und nochwas:  Der Kolomanszyklus (vom Künstler Adi Holzer), der im Eingang des Pfarrhofes zu bewundern ist und dem noch 2 Bilder gefehlt haben, ist jetzt vollständig zu betrachten.




Kirchenkino

Bild
Was ist denn das wieder? Eine Hl. Messe im Stockerauer Kino oder eine Kinovorführung in der Pfarrkirche? Ja, es ist letzteres. Am Dienstag, 30. September um 19:30 in der Katholischen Pfarrkirche, veranstaltet von der Caritas.

Deine Schönheit ist nichts wert” heisst der Film, der etwa 90 Minuten dauert. Anschliessend gibt es die Möglichkeit zu einem Gespräch zum Thema des Films mit der Caritas im Pfarrzentrum.

Kennen Sie schon den neuen Facebook-Auftritt der Grünen  Stockeraus? Denn dort wird auch über diesen Abend berichtet und zu diesem Abend eingeladen..

Wenn Sie sehr neugierig sind, können Sie hier in den Inhalt des Films hineinschnuppern...

Sonntag der Völker

Bild
Am heutigen Sonntag wurde der Sonntag der Völker gefeiert. Die Halbzehner Messe feierte die Pfarrgemeinde gemeinsam mit der kroatischen und polnischen Gemeinde unserer Pfarre. So waren neben Stadtpfarrer Markus Beranek unser kroatischer und polnischer Priester Kozelebranten, es wurden Lieder in kroatischer und polnischer Sprache gesungen.

Nach der Hl. Messe ging es gemeinsam rüber ins Pfarrzentrum, wo beim Pfarrkaffee noch so manches heitere Gespräch stattfand.







Klausur des Pfarrgemeinderates

Bild
Die Klausur des Pfarrgemeinderates, die zu Beginn eines Arbeitsjahres stattfindet, fand dieses Wochenende im Bildungshaus Schloss Großrußbach statt. Freitag abends begann die Klausur mit einem spirituellen Teil.

Am Beginn stand das Bibelteilen. Die Bibelstelle von der Brotvermehrung (Mt 14, 13-21) stand im Zentrum. In Kleingruppen wurde sie betrachtet und damit die Verbindung zu den heutigen Situationen geknüpft. Damit war auch ein Ausgangspunkt für den Samstag gelegt, an dem es um die konkrete Vorgehensweise bei der Renovierung des Pfarrzentrums gehen sollte. Nach dem Abendlob in der schönen Kapelle des Schlosses gab es noch intensive Gespräche und Austausch im Stüberl.

Der Samstag stand nach dem Morgenlob ganz unter dem Thema Renovierung des Pfarrzentrums. Für dieses wichtige Thema konnte Stadtpfarrer Markus Beranek die externe Moderatorin Doris Gabriel gewinnen. Zu diesem Themenblock wird es einen eigenen Bericht geben. Die Klausur endete etwa um 16 Uhr.

Falls Sie an Bildern inter…

1000 Freiminuten

Folgende Betrachtung von der PGR Klausur möchten wir unseren Lesern nicht vorenthalten.
1000 FREIMINUTEN VON GOTT
1000 Freiminuten! Was soll ich damit? Nichts! Frei haben! Frei haben, wovon? Von allem, was du als Anspruch an dich erlebst.  1000 Freiminuten pro Jahr. Das sind ungefähr 3 Minuten pro Tag, 20 Minuten pro Woche, 80 Minuten pro Monat. Wozu soll ich die nutzen? Zu nichts, sie sind nur für dich.  Wahrscheinlich soll ich an dich denken oder irgendwas Gutes, Nettes tun? An mich brauchst du gar nicht zu denken. Tu dir etwas Gutes. Tu nichts für irgendwen oder irgendwas. Nimm dir frei von allem.  Leichter gesagt als getan. Ich weiß ja nicht einmal mehr, was ich will, wenn ich wirklich frei für mich bin. Na, dann nimm dir doch einmal die ersten Freiminuten und lass' deine Gedanken, deine inneren leisen Stimmen suchen, was du wirklich willst, wenn du nichts musst.  Mir fallen nur Dinge ein, die ich immer schon tun wollte, tun sollte, wenn ich einmal Zeit hätte. Aber frei fühle …

Alles für unsere Kinder

Bild
Marion Satra, die auch als neue Mesnerin im Kindergottesdienst-Team dabei ist, hat uns die folgende praktische Ausfstellung aller kindergerecht gestalteten Gottesdienste und Events bis zu den Semesterferien geschickt.
Für alle, die nicht Experten in Kindergottesdienstabkürzungen ("KiGoDiAbk") sind: KIGO steht für Kindergottesdienst und PZ für Pfarrzentrum St. Stephan, Kirchenplatz 3. Mini steht für Ministrantinnen und Ministranten.


Wer sagt denn sowas?

Bild
Ein kleines Rätsel in diesem online PfarrMagazin. Von wem könnte der unten stehende Text stammen? In ein paar Tagen gibt es die amtliche Auflösung. Jetzt aber sind Sie dran, in einem Kommentar zum Artikel Ihre Lösung zu präsentieren.

So nimmt die größte Bedrohung Form an, der » graue Pragmatismus des kirchlichen Alltags, bei dem scheinbar alles mit rechten Dingen zugeht, in Wirklichkeit aber der Glaube verbraucht wird und ins Schäbige absinkt «. Es entwickelt sich die Grabespsychologie, die die Christen allmählich in Mumien für das Museum verwandelt. Enttäuscht von der Wirklichkeit, von der Kirche oder von sich selbst, leben sie in der ständigen Versuchung, sich an eine hoffnungslose, süßliche, Traurigkeit zu klammern, die sich des Herzens bemächtigt wie » das kostbarste der Elixiere des Dämons «. Berufen, um Licht und Leben zu vermitteln, lassen sie sich schließlich von Dingen faszinieren, die nur Dunkelheit und innere Müdigkeit erzeugen und die apostolische Dynamik schwächen. Aus d…

Viel Musik in unserer Kirche

Bild
Johannes Lenius hat uns das aktuelle Kirchenmusikprogramm von 3.Oktober bis 14.Dezember 2014 in unserer Stadtpfarrkirche zukommen lassen. Ein großes und interessantes Programm, das Sie auf unseren Kirchenmusikseiten im PfarrWeb finden und immer wieder ansehen können.
Der Monat November, der Monat der Kirchenmusik, ist besonders voll von "Schmankerl", wenn man das bei Kirchenmusik so "respektlos" sagen darf...

Freuen Sie sich über eine schöne Erntekrone?

Bild
Dann haben Sie Gelegenheit, beim Flechten der Erntekrone für das Stockerauer Erntedankfest am 26.9. ab 15 Uhr im Pfarrzentrum dabei zu sein und zu helfen. Maria Denner, Pfarrgemeinderätin und Organisatorin der Flechtarbeiten, hat uns dazu folgende Einladung geschickt:

Ein Klick aufs Bild macht es lesbarer.

Eine Geschichte aus Karnabrunn

Bild
Im Rahmen der Andachten während der Wallfahrt nach Karnabrunn am letzten Sonntag gab es unter vielen anderen Texten auch die Geschichte vom Regenbogen, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen:

(Foto:  http://goestl.globl.net/)

DieGeschichtevomRegenbogen Es war einmal, da fingen alle Farben auf der Welt einen Streit an. Jede behauptete, die beste, die wichtigste, die nützlichste, die bevorzugte Farbe zu sein:

Grün sagte: „Ganz Klar, dass ich die wichtigste Farbe bin. ich bin das Symbol des Lebens und der Hoffnung. Ich wurde für das Gras, die Bäume, die Blätter ausgewählt - ohne mich würden alle Tiere sterben. Schaut euch die Landschaft an und ihr werdet sehen, dass ich am häufigsten vorkomme.”
Blau unterbrach: „Du denkst nur an die Erde, aber sieh einmal den Himmel und das Meer an. Das Wasser ist die Grundlage des Lebens und es wird von den Wolken aus dem blauen Meer aufgesogen. Der Himmel gibt Raum und Frieden und Heiterkeit. Ohne meinen Frieden wärt ihr alle nur Wichtigtuer."
Gelb k…

Bus zum Koloman - aktualisiert.

Sollten Sie vorhaben, mit dem Bus am 12.10. nach Melk mitzufahren: Die Info wurde aktualisiert.

Orgelgebraus

Bild
Am Sonntag, dem 5. Oktober lädt die Pfarre wieder zu einer Orgel-Abendmesse ein. Diesmal begrüssen wir einen Gast an der Orgel, Clemens Sulz. Hier ist das Plakat dazu:


Auch Männer beten

Bild
Seit einem Jahr gibt es in Stockerau ein Männergebet. Und wie es bei Männern wohl sein muß, ist es ein stilles Gebet mit nur wenigen Worten, die meist von den Initiatoren Wolfgang Bruckner oder Manfred Plattner kommen. Es findet jeden letzten Montag im Monat in der Anbetungskapelle (rechts vorne in der Pfarrkirche, Zugang von außen) von 19:30-20:00 statt. Stille tut gut, probieren Sie es einmal aus. Es ist noch Platz in der Kapelle...

Am 29.9. ist wieder Gelegenheit dazu.

Von Stockerau nach Karnabrunn

Bild
Am Sonntag, den 13. September, fand die Gelöbniswallfahrt nach Karnabrunn statt, heuer zum 301. mal ununterbrochen. Denn im Jahre 1713, nach dem letzten in Stockerau aufgetretenen Pestfall, gelobten die (wir) Stockerauer jährlich eine Fußwallfahrt nach Karnabrunn durchzuführen.

Eine halbe Stunnde vor dem Start begann es intensiv zu regnen, der Wetterbericht hat auch Regen für den Tag vorhergesagt. Stadtpfarrer Markus Beranek sagte beim einleitenden Segen in der Pfarrkirche, das Gute daran ist, dass die Wallfahrer nicht ins Schwitzen kommen.

Doch als wir kurz nach 6 Uhr aus der Kirche kamen und die Pilgerreise begannen, hatte der Regen nachgelassen und mit Erreichen der Stadtgrenze war er schließlich ganz vorbei. Und so sollte es den ganzen Tag bleiben. Der Tradition der Wallfahrt folgend ging es entlang eines Feldweges bis zum Wegekreuz an der Ortseinfahrt von Leitzersdorf, der ersten Station. Die Andacht wurde von Sr. Maria vom Kloster St. Koloman gestaltet. Danach durch Leitzersdor…

Schon der 68. Tag von Geris Weg

Bild
Unser Stockerauer Pastoralassistent Geri geht den Pilgerweg von Stockerau nach Santiago de Compostella. Das Ziel ist schon ausnehmbar.
Wir berichten ganz aktuell mit einem Tagebucheintrag vom 12.9. nach einer eher schlaflosen Nacht in Pobena in Spanien.

"Die Nacht war nicht so gut. Zuerst habe ich noch länger mit einer netten Deutschen geplaudert - das war noch gut. Mit ihr hatte ich auch beim Ankommen ein nettes Erlebnis: der Volontär (Anm.: Mitarbeiter der Unterkunft) muss immer Verschiedenes aufschreiben, unter anderem auch das Alter der Pilger, und er machte sie um ein paar Jahre jünger. Mich dagegen machte er 60 Jahre (!) alt. Das ist schon ein Skandal!
Zurück zur Nacht, ich konnte dann ewig nicht einschlafen. Solche Nächte habe ich alle paar Monate. Ich habe noch um 2 Uhr in der Früh auf die Uhr geschaut und es gab wieder einmal kein Frühstück. Dafür ging es den restlichen Tag erstaunlich gut.
Zuerst pilgerte ich entlang der Küste, dann ein Zeit lang auf einer wenig befahre…

Ein neuer Arbeitsplatz

Bild
Unser Ehrenredakteur Manfred Plattner hat einen Schnappschuss (ein Visavisl im Gegensatz zum Selfie) von seinem Schreibtisch aus gemacht. Und siehe da, dort sitzt (und arbeitet) nicht mehr wie bisher Hans Kleedorfer sondern Marion Satra, unsere neue Mesnerin. Und sie sieht sehr konzentriert aus.

Jour fixe der Jungschar

Bild
Heuer sind alle Jungscharstunden in Stockerau zu einem festen Termin. Alle Gruppen treffen sich am Freitag um 16-17 Uhr im Pfarrzentrum. Hier ist der link zur Seite unserer Jungschar im PfarrWeb. Dort finden Sie den Link auf das Web der Stockerauer Jungschar. Das Netz ist eine komplexe Sache...

Eva Rossmann betrachtet die Kirche

Bild
Wer ein bisserl beim Vikariatstag der Kirche im Weinviertel dabei sein will, kann die beiden Vorträge von Eva Rossmann und dem Gastgeber, unserem Bischofsvikar, nachhören.

Hier ist der link auf den Beitrag mit den links zu den beiden Vorträgen (zum Anhören).

Don't worry, be KJ

Bild
Die Katholische Jugend (KJ) der Pfarre trifft sich jeden Monat zu einer besonders gestalteten Jugenmesse. Immer bei der Sonntagabendmesse um Halbsieben in der Pfarrkirche. Hier gibt es die Termine der Jugendmessen bis Jahresende. Natürlich sind alle eingeladen, dabei zu sein.


Hier ist für alle Schreibfaulen der link zur facebook-Seite der KJ.

Ein Gespräch zur Taufe

Bild
Die Patrizierrunde unserer Stockerauer Legio Mariae veranstaltet regelmässig Glaubensgespräche zu Themen unseres Glaubens.  Am 25. September gibt es wieder so ein Gespräch zum Thema Taufe. Sie sind natürlich herzlich eingeladen, mitzusprechen.


Bus zum Koloman

Bild
Am 9. Oktober brechen unsere Fußwallfahrer von Stockerau nach Melk auf, denn vor 1000 Jahren wurde auch der Leichnam des Hl. Koloman zwei Jahre nach seinem Tod im Jahr 1012 am Hollerbaum ins Stift Melk überführt und dort in der Kirche feierlich bestattet. Am 12. Oktober sind unsere Fußwallfahrer dann in Melk.

Zur Festmesse am 12. Oktober in der Stiftskirche von Melk können Sie aber auch bequem als Buswallfahrerin oder Bußwallfahrer kommen.





Busfahrt nach Melk 12. Oktober 2014
7.45 Uhr Abfahrt am Busbahnhof nach Melkca. 15,- Euro/Person 9.30 Uhr Festmesse in  Melk
Ca. 11 Uhr Agape in Melk  
12.00 Uhr Mittagessen im Wachauerhof
14.00 Uhr Busfahrt nach Schönbühel
14.30 Uhr Kaffee und Kuchen im Kloster
15.15 Uhr Führung Kloster Schönbühel 8,- Euro/Person
Andacht im Schönbühel Kloster
17.00 Uhr Rückfahrt nach Stockerau

Anmeldungen bitte direkt in der Pfarrkanzlei 02266/62771 pfarrestockerau@pfarrestockerau.at



Kinderkleider tauschen

Bild
Weil schon so oft gefragt wird, bringen wir schon jetzt den Hinweis auf die herbstliche Kinderkleidertauschaktion. Sie finden den Text auch auf der Einstiegsseite unseres Webauftrittes.

Bitte die geänderten Öffnungszeiten beachten.

Freitag, 10. Oktober 2014
Annahme 15:00 - 19:00 Uhr von gut erhaltenen Kinder-Herbst- und Winterbekleidung in gereinigtem Zustand, Spiele und Sportartikel (Preise in ganzen Eurobeträgen. Preisschilder gut sichtbar an der Ware befestigen. Es werden pro Person max. 20 Artikel angenommen.)

Samstag, 11. Oktober 2014
Verkauf von 9:00 - 13:00 Uhr, Abholung der nicht verkauften Artikel und Geld von 14:00 bis 15:00 Uhr. Nicht abgeholte Ware wird ab 15:00 Uhr an die Caritas übergeben.

Wir möchten darauf hinweisen, dass alle Mitarbeiter/innen ihre Arbeitskraft unentgeltlich zur Verfügung stellen.

Pilgerhinweise

Bild
Ein Hinweisschild in einer Pilgerherberge um 1500 für das Verhalten beim Übernachten. Sollte natürlich auch unser Santiagopilger Geri oder die kleine Stockerauer Pilger-Gruppe beachten, die gerade den Jakobsweg von Salzburg nach Innbruck ergeht.

Gefunden in der sehenswerten Wallfahrts- und Pilger Ausstellung im Stift Seitenstetten.Klicken Sie aufs Bild, dann können Sie es auch lesen.

Bewegte Frauen

Bild
Die Katholische Frauenbewegung (kfb) lädt gleich zu 2 Ereignissen ein. Den Frauenimpulstag der kfb am 13.9.2014 ab 9 Uhr in Wien und die Dekanats-Wallfahrt am 29.9.2014 ab 7:30.

Hier ist die Einladung zum Impulstag:

Liebe kfb-Frauen im Vikariat Nord!
Am Samstag, 13. September 2014 , findet von 9.00 – 16.30 Uhr unser diözesaner Impulstag am Stephansplatz statt. Thema ist unser Jahresschwerpunkt „Einander begegnen. Achtsam und offen zum neuen Wir“ .
Am Vormittag gibt es u.a. einen Vortrag von Regina Polak zum Thema „Zusammenleben in Vielfalt und Verschiedenheit“. Am Nachmittag gibt´s Infos zur geplanten Radwallfahrt 2015 und Austausch bei Gesprächsgruppen. Das genau Programm findest du / finden Sie im Anhang.

Bitte schnell anmelden, damit erleichtert ihr uns die Planung sehr!

Vielen Dank und bis bald,
Rosi Gmeiner

Tel. 01/ 51552-334 5
1010 Wien, Stephansplatz 6, 5. Stock , Zimmer 540
DVR 0029874(106)
http://wien.kfb.at




Und hier noch die Einladung zur kfb-Wallfahrt des Dekanates Stockerau nach Heil…