Freitag, 30. November 2018

Orgelgeburtstag

Am 25. November feierte unsere Kauffmann-Orgel ihren 130. Geburtstag. Sie ertönte, gespielt durch Beate Kokits, Johannes Lenius und Michael Huber, während der Abendmesse und bei einigen Zugaben. Anschließend öffnete Michael Huber die Geburtstagsgabe, nämlich eine Paket mit der Festschrift, die von ihm recherchiert und geschrieben und von Johannes Lenius herausgegeben worden ist. Sie konnte beim Ausgang für eine Spende erworben werden.

Fleißige Leserinnen und Leser haben das schon hier gelesen.

Fotos und 2 Videos finden Sie hier.

Johannes Lenius hat einen Bericht über die Orgelgeburtstage verfasst, den wir Ihnen nicht vorenthalten möchten:

Gleich zwei Orgeljubiläen hat das letzte Monat der Pfarre Stockerau beschert:

- 5 Jahre Truhen Orgel von Jens Steinhoff
- 130 Jahre große Orgel von Johann Kauffmann.

Die kleine Truhen Orgel wurde am Sonntag, 11. November in einer Orgelmesse gefeiert. Dabei wurden Werke für Querflöte und Orgel gespielt: von J. S. Bach, Sätze aus den Sonaten in C Dur und c-Moll, sowie eine Aria von G. P. Telemann und ein Divertimento von Joseph Haydn. Astrid Groher und Johannes musizierten miteinander und brachten beide Instrumente gut und schließlich auch richtig „konzertant“ zur Geltung.
Die große Kauffmann-Orgel ist tatsächlich eine Jubiläumsorgel, wurde sie doch tatsächlich zum 40. Jahrestag des Dienstantrittes von Kaiser Franz Joseph (am 2. Dezember 1848) gebaut und gestiftet. Davor stand das Werk zur Ausstellung des Musikinstrumenten Gewerbes in der Rotunde, wo es auch unter anderem von Anton Bruckner bespielt wurde, und auch in der Presse wurde in höchsten Tönen gelobt: „.... ein herrliches Werk!“ In der Pfarrkirche Stockerau wurde die Orgel danach aufgestellt, und bei der Einweihung spielte als erster Pius Richter. 
Das 130 jährige Jubiläum wurde als Orgelmesse mit Geburtstagszugaben gefeiert. Drei der in Stockerau tätigen Organisten (Michael Huber, Beate Kokits, Johannes Lenius) spielten Werke natürlich von Anton Bruckner und Pius Richter, aber weiters auch von M. Reger, J. G. Rheinberger, G. Merkel und L. J. A. Lefebure-Wely. Im Zuge der Feier wurde auch das Geschenk ausgepackt, darin fand sich eine Broschüre über die Geschichte der Kauffmann-Orgel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.