Freitag, 26. Januar 2018

Neue Frauen braucht das Land

So hieß ein Buchtitel eines Buches schon aus dem Jahr 1992 von Veronika Zickendraht. Und neue Frauen wurden in das Leitungsteam der Katholischen Frauenbewegung (kurz kfb) unserer Pfarre Stockerau gewählt. Elisabeth Weber schreibt uns:

Neues Leitungsteam der kfb-Stockerau

 Am 25.2. erfolgte die Neuwahl des Leitungsteams der kfb-Stockerau.


Auf dem Bild: Bernadette Bruckner, Line Feder, Grete Hofer,
Elisabeth Weber, Mag.a Maria-Christina Brunauer  


In der Pfarre Stockerau gibt es derzeit 87 Mitglieder der kfb. Viele von ihnen engagieren sich je nach Zeit und Interesse in verschiedenen Gruppen und Pfarraktionen: Babytreff, Kinderliturgie, Bildungstreff, Pfarrcafé, Familienrunden, Mütterrunde, Caritas, verschiedenen Chören, Pfarrheuriger, Adventmarkt, Suppensonntag, . . .

Die katholische Frauenbewegung ist die größte österreichische, seit 1945 bestehende Frauenorganisation. Ihre Aufgabe besteht unter anderem auch darin, Ungerechtigkeiten und Gewalt gegen Frauen aufzuzeigen und Maßnahmen zu setzen für einen Systemwandel hin zu gerechten Strukturen, in denen Frauen gleichberechtigt aktiv sein können. Dazu werden z.B. viele Bildungsprojekte in Entwicklungsländern als Hilfe zur Selbsthilfe gefördert. Wir freuen uns über alle Frauen, die mit einem Jahresbeitrag von € 12,- die wichtige Arbeit der kfb-Österreich unterstützen.

Wenn Sie Mitglied werden wollen, kontaktieren Sie bitte Elisabeth Weber.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.