Dienstag, 15. August 2017

Ein 150. Geburtstag

Der Jubilar
So alt ist heuer die Kapelle am Michelberg. Zu diesem Jubiläum gab es eine Festmesse am Gipfel dieses 408 m hohen Berges mit einer prachtvollen Rundumsicht. Die Messe wurde innerhalb der Grundmauern der ehemaligen, 35 m langen  Kurzzeit-Wallfahrtskirche gefeiert, die ein paar Jahre nach ihrer Erbauung wieder abgerissen werden musste. Vor einigen Jahren wurden diese Grundmauern im Rahmen eines archeologischen Projektes ausgegraben und zur Besichtigung hergerichtet. 1867 errichtete  die Gemeinde Haselbach die Kapelle, die heute noch gerne besucht wird und am Pilgerweg Weinviertel liegt.

Pfarrer Markus Beranek assistiert von Diakon Anton Istuk hielt eine vom Sonnenlicht überstrahlte Messe. Die Jagdhornbläsergruppe blies festliche Weisen und am Ende sprach auch der Bürgermeister von Niederhollabrunn Jürgen Duffek (Haselbach gehört zu dieser politischen Gemeiende, ist aber eine eigene Pfarre im Pfarrverband Am Jakobsweg-Weinviertel). Natürlich wurden auch die traditionellen Kräutersträußchen gesegnet und verteilt.

Hier gibt es viele Fotos.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.