Mittwoch, 1. März 2017

Suppe statt Schnitzel

So hieß früher einmal sehr plakativ das Motto des Suppensonntages der katholischen Frauenbewegung kfb. Gemeint war: Suppe essen - Schnitzel zahlen. Elisabeth Weber, die Leiterin der kfb in unserer Pfarre Stockerau, schickte uns folgende Erinnerung:

Der diesjährige Suppensonntag findet am 19. März, zeitgleich mit der Pfarrgemeinderats-Wahl statt. Dies ist eine weitere Möglichkeit, das Ambiente des neu renovierten P2 zu genießen und außerdem mit den Spenden für die von den kfb-Frauen zubereiteten Suppen Frauenprojekte in Nepal zu unterstützen.

Übrigens: Am Nachmittag dieses ereignisreichen Tages findet  im evangelischen Gemeindezentrum von 15-17 Uhr das erste Begegnungscafé statt.
Die Messe mitfeiern, den Pfarrgemeinderat wählen, Suppe(n) essen, Spenden, ein kleines Schlaferl machen und dann zum Kaffee und Kuchen auf ein nettes Kennenlernen-Café Richtung Lutherkirche spazieren? Ein vollständiges Sonntagsprogramm.

Elisabeth Weber hat auch für den 8. März einen Tip parat:
Sozialprojekt

Supertramps: Obdachlose führen durch die Stadt

Am 8. März 2017 laden zwei obdachlose Stadt-Expertinnen zum launigen Spaziergang durch Wien.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.