Dienstag, 21. Februar 2017

Soviel Fremde...

Haben Sie ein ungutes Gefühl - vielleicht gar Angst-, wenn Sie den jungen und alten Flüchtlingen auf unseren Straßen oder in der bald schon grünen Au (natürlich nur auf erlaubten Wegen) begegnen? Das beste Mittel dagegen ist es, die Menschen persönlich kennen zulernen. Dazu gibt es ab 19.3.2017 abwechselnd in der katholischen und evangelischen Pfarre die Möglichkeit von Begegnungen in sogenannten Begegnungscafés.

Das erste Café findet am Sonntag, 19.3.2017 von 15-17 Uhr in der evangelischen Gemeinde statt.

Weitere Termine sind jeweils auch an Sonntag-Nachmittagen von 15-17 Uhr:
Orte in Stockerau

  • 26.3. in der katholischen Pfarrgemeinde (im P2)
  • 02.2. in der evangelischen Pfarrgemeinde (Gemeindezentrum neben der Kirche)
  • 09.4. wieder in der katholischen Pfarrgemeinde
Übrigens: Den Namen Kaffee haben wir nicht erfunden, er stammt aus dem Arabischen (Kaffee kommt von arab. قهوة qahwa „anregendes Getränk“ -sagt Wikipedia). 


1 Kommentar:

  1. Ich habe es ausprobiert und glauben sie mir es ist es wert sich auf "das Fremde" einzulassen. Meine Ängste sind weg und ich habe viele nette Menschen kennengelernt. Darum bitte ich viele zu den ersten Begegnungscafeterminen zu kommen um eine Institution daraus zu machen.

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.