Donnerstag, 13. Oktober 2016

Kandidatinnen und Kandidaten gesucht

Am 19. März 2017 wird ein neuer Pfarrgemeinderat (PGR) gewählt. Erster Schritt ist die Suche nach Kandidatinnen und Kandidaten für diese Wahl.  Jede und Jeder von Ihnen kann Kandidatinnen und Kandidaten nominieren. Bitte werfen Sie Ihren Vorschlag in die Schachtel beim Kirchenausgang der Stadtpfarrkirche ein oder nennen Sie Ihre Vorschläge online hier.

Sie finden alle Infos zu dieser Kandidatensuche auch direkt im PfarrWeb unter diesem Link oder unter der Kategorie MenschenPfarrgemeinderat im PfarrWeb www.pfarrestockerau.at




Der aktuelle Pfarrgemeinderat hat sich die konkreten Anforderung an so einen Menschen überlegt. Hier sind sie.

Der PGR …

  • trägt und gestaltet das Leben der Pfarre aktiv mit
  • ist  als Gremium Ort der wohlwollend-kritischen Rückmeldung und der gemeinsamen Meinungsbildung
  • wird Beschlüsse fassen, die von der PGR-Ordnung her vorgesehen sind
  • greift Wünsche, Enttäuschungen und Hoffnungen der Menschen in der Pfarre auf und sucht daran anzuknüpfen
  • ist „Jüngerschulung“ – Vordenkergruppe in der Pfarre
  • formuliert pastorale Schwerpunktsetzungen in der Pfarre
  • ist gut durchmischt im Blick auf Altersgruppen und verschiedenen Wohngegenden
  • ist bereit zu einer intensiven Zusammenarbeit mit den anderen Pfarren des Pfarrverbandes

Mitglieder des Pfarrgemeinderates

  • sind katholisch , nicht aus der Kirche ausgetreten, mindestens 16 Jahre alt und möchten persönlich im Glauben wachsen und reifen
  • haben eine wohlwollend-kritische Grundidentifikation mit der real existierenden Kirche und nehmen am kirchlichen Leben teil
  • geben Feedback zu dem, was in der Pfarre läuft  mit einem wohlwollend-kritischen Blick auf das Leben der Pfarre
  • nehmen verlässlich an den Sitzungen teil
  • tragen die Alltagsarbeit des PGRs mit und denken immer wieder auch über den Alltag hinaus
  • bewahren Bewährtes und entwickeln Neues, um auf Menschen heute zuzugehen
  • sind Ansprechperson in der Pfarre für Anliegen an den PGR
  • holen Stimmungen und Einschätzungen bei Menschen in der Pfarre („was braucht es“…) ein
  • bringen die Anliegen der einzelnen Gruppen in den PGR ein
  • setzen sich für einen bestimmten Aufgabenbereich ein
  • tragen die Anliegen des PGRs in die einzelnen Gruppen weiter
  • üben die nötige Diskretion und Verschwiegenheit in den entsprechenden Punkten (Personalia etc.)


Auch mehrere sind natürlich möglich. Verwenden Sie bitte dazu jeweils ein neues Formular.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.