Freitag, 14. Oktober 2016

Eine Arche mit einer Kapelle - und das schon 10 Jahre

Zehn Jahre sind heute fast schon eine Ewigkeit, daher muss ein zehnjähriges Jubiläum gefeiert werden. Die Kapelle im Landespflegeheim mit dem schönen biblischen Namen Arche wurde vor 10 Jahren eingeweiht. Pfarrer Markus Beranek hat uns dazu ein Bild und einen Bericht geschickt.
Letzten Samstag, am 8. Oktober,  haben wir in der Arche das 10 Jahres Jubiläum der Kapelle gefeiert, da das Haus heuer auch 10 Jahre alt ist.
Damals wurde unter Wolfgang Bruckner als Direktor ein neuer Name für den Neubau neben dem früheren Kolomansheim gesucht. Die Entscheidung fiel mit der biblischen Anspielung auf  die „Arche“ als Ort, wo das Leben geborgen ist und bewahrt wird. Der Gottesdienst wurde mitgestaltet vom Chor der Musikschule und vom Chor der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter  der Arche.

Am Ende wurden Rudolf und Josefine Muth für 40 Jahre ehrenamtlichen Mesnerdienst (schon Vorgängerheim, dem Kolomansheim) geehrt. Das Kreuze mit dem Nagel als Korpus erinnert an die vielen alltäglichen Dinge, die sie so treu und verlässlich tun und gleichzeitig dran, dass sie eine Verbindung zur Pfarre herstellen.

Wolfgang Bruckner haben wir für seine Engagement in seiner Zeit als Direktor der Arche für die Verbindung zur Pfarre gedankt. Ihm war die Namensfindung ein großes Anliegen und vieles, was heute den Kontakt zur Pfarre herstellt, ist in seiner Zeit entstanden: Der regelmäßige Gottesdienst in der neuen Kapelle, der Abschluss der Fronleichnamsprozession, die Ehrenamtlichen aus der Pfarre, die Projekte der Firmvorbereitung, die im Haus laufen. Sein Kreuz erinnert an die Kapelle: Das Stroh und der Beton, der für die mühsamen Dinge steht, die wir im Leben auch erfahren, aber das Kreuz ist nach oben offen für Entwicklung, Aufbruch und Wachstum.

Mein Dank gilt allen Ehrenamtlichen, die sich im Haus rund besonders auch rund um Gottesdienst und Krankenkommunion engagieren. Wir freuen uns sehr, dass Frau Direktor Tanzler und Ehrenamtsbetreuerin Theres Bauer  auch den Gottesdienst mitgefeiert haben. Michaela Tanzler hat den Dank auch von Seiten des Hauses ausgesprochen und es ist fein, dass es auch weiterhin eine gute Zusammenarbeit gibt.
 
Stadtpfarrer Markus Berank

Zum Bild: Von links Wolfgang Bruckner, vor Michaela Tanzler Direktor der Arche,  Rudolf und Josefine Muth, 40 Jahre Mesner in Kolomansheim und Arche, und Friedrich Kraft, der auch schon lange ehrenamtlich in der Arche tätig ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.