Sonntag, 11. September 2016

Viele Dirndln, wenig Lederhosen und ein neuer Anton

Zur Familienmesse am 11. September, den das Land Niederösterreich zum Dirndlsonntag machte, kamen viele Messbesucherinnen in flotten Dirndln, auch unser Familienmessenchor. Messbesucher in Lederhosen waren auch vereinzelt anzutreffen.
Zu Beginn und bei der Predigt wurde mit einem Puppenspiele und einer Predigt, die mit Blaulicht und Signalhorn begann, auf die heutigen Lesungen Bezug genommen: Jesus ist der Retter...

"Christus Jesus ist in die Welt gekommen, um die Sünder zu retten. Von ihnen bin ich der Erste" schreibt der Apostel Paulus in seinem Brief an Timotheus.

Anton Istuk
Zum Ende der Messe stellte sich dann Anton Istuk, unser neuer Pfarrpraktikant, der 2 Jahre in Stockerau lernen und wirken wird, vor. Er stammt aus eine kroatischen Migrantenfamilie in Nürnberg  ab, hatte Technik studiert und auch als Ingenieur gearbeitet, bevor ihn der Ruf Gottes ereilte. Nach einem Jahr in Belgien und einem Jahr in Brasilien, wollte er zum Studium der Theologie nach Wien, wo er, wie er lächelnd sagte, in eine MultiKulti Gesellschaft kam, wo er mehr kroatisch als je sprach. Und jetzt ist er bei uns in Stockerau - als Nachfolger von Kolo, der auch die zwei letzten Jahre vor der Preisterweihe in Stockerau verbrachte.
Willkommen! Wir freuen uns auf dich, Anton!

Hier gibt es ein paar Fotos und hier die Lesungen des Tages.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.