Sonntag, 5. Juni 2016

Weltkirche feiern - Fortsetzung

Chorale Totale
Ein kleiner Bericht von der heutigen Sonntagsmessen-gestaltung um halbzehn Uhr zum Thema Weltkirche.
Der Chor Chorale Totale, sie nennen sich auch manchmal Chorallen, brachte viele Lieder aus vielen Teilen unserer Welt - vom Spiritual zum irischen Segenslied.
Kaplan Michael Kreuzer gedachte zu Beginn des traurigen Mordes an Schwester Veronika im Südsudan. In seiner Predigt zum Thema Weltkirche machte er klar, dass es für eine globale Kirche, die im Namen "Katholisch - Weltumfassend"  trägt, der Unterschied der Kulturen kein triviales Thema ist. So erzählte er, dass indonesische Priesterstudenten, weil in ihrem Land ein Schaf kaum vorkommt und das Schwein ein wichtiges, verehrtes Tier ist, vorschlugen, bei ihnen  statt "Lamm Gottes" "Schwein Gottes" zu sagen. Oder dass die ganze asiatische Kirche, die mit Brot und Wein wenig anfangen kann, vorschlug, in ihrem Bereich Reis und Tee zu verwenden. Beides wurde jedoch vom Vatikan damals abgelehnt...

 Rechtzeitig zur Wandlung zogen dann die kleinen und großen Besucher und Besucherinnen des Kindergottesdienstes in die Kirche ein und brachten einen wunderschönen Stern mit. Und am Ende begrüßten die Mitglieder des Arbeitskreises Weltkirche vor der Kirche die Kirchenbesu-cherinnen und - besucher, verteilten eine interessante Informationsbroschüre und bedankten sich für Spenden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.