Mittwoch, 27. April 2016

Maiandachten?

Das Schaukastenplakat
An Maiandachten erinnern sich viele Ältere als vor allem durch Lieder wie "Maria Maienkönigin" oder "Geleite durch die Welle das Schifflein treu und mild zur heiligen Kapelle mit deinem Gnadenbild" im wiegenden Walzertakt sehr gefühlsträchtige Andachten. Die Anzahl der marienverehrenden Besucherinnen und Besucher hat im Laufe der Jahre stark abgenommen, die obigen Lieder kennt das Gotteslob nicht mehr und es gibt diese Andachten auch jetzt nur mehr zwei Mal (früher drei Mal), nämlich am Mittwoch und Freitag jeder Woche im Mai.

Aber es gibt neue Formen der Andacht, wo hinausgegangen wird zu Kapellen und Kreuzen, in Gärten einladender Familien, zu Marienstatuen, wo es auch heutzutage viele hinzieht. Und es werden immer mehr. Hier finden Sie alle Maiandachten des Mai 2016:

  • Jeden Mittwoch und Freitag im Mai, um 18:30 Uhr in der Pfarrkirche, Freitags jeweils mit dem eucharistischem Segen
  • Am Freitag, 27. Mai, 18:30 gestaltet unser Kirchenchor (Leitung: Beate Kokits) die Andacht

Zusätzliche Maiandacht-Termine "draußen" oder - man könnte auch sagen off-church:

Adi Holzer, Maria
  • Sonntag, 1. Mai, 15:00 Uhr – beim Wallfahrerkreuz in der Au
  • Dienstag, 10. Mai, 18:30 Uhr – Pavliskapelle Stockerau (Viktor-Adlerstrasse 2)
  • Sonntag, 22. Mai, 16:00 Uhr – Schlingerstraße 20 (bei Maria Jaschok, unterhalb der Blabolilpromenade)
  • Dienstag, 24. Mai, 18:30 Uhr – Schießstattg. (bei Familie Krapfenbauer, Ecke Franz Jänklstrasse - Schießstattgasse)
  • Dienstag, 31. Mai, 18:30 Uhr – Manhartstraße 10 (bei Familie Zimm, entfällt bei Regen)
Das Bild rechts zeigt, die gläserne Marienstatue in der Schlingerstrasse, die der in Stockerau geborene Künstler Adi Holzer geschaffen hat (Andacht ist dort - siehe oben - am 22. Mai).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.