Dienstag, 12. April 2016

Der Mai wird bald kommen

Beim Wallfahrerkreuz
Die Bäume haben aber schon ausgeschlagen und im Mai gibt es nicht nur Schrilles Shaken, sondern auch vieles andere in der Pfarre zu erleben und mitzufeiern. Wir möchten Ihnen eine kleine Vorschau geben.

Am 1. Mai, heuer zum Leidwesen vieler ein Sonntag, findet traditionsgemäß um 15 Uhr in der Au an der Donau, genauer beim Wallfahrerkreuz, die erste Maiandacht statt. Entweder Sie schließen sich den Fußmarschierern an, die um 13 Uhr von der Kirche in Stockerau wegmarschieren, oder sie schwingen sich aufs Fahrrad, um die 40 Minuten hinauszuradeln. Auf der Kraftwerksstraße in der Au zweigt der Weg zum linken Donauufer, flußaufwärts, rechts ab und nach 10-15 Minuten sehen Sie das Kreuz rechts unten vom Radweg am Donauufer gesehen.

Dann gibt es im ganzen Mai am Mittwoch und Freitag, jeweils um 18:30 in der Kirche, eine Maiandacht.
Plakat der Pfingstvigil

Am Freitag, den 13. Mai, sollten Sie um 21 Uhr in die neue Kirche in Oberrohrbach fahren, denn dort ist heuer die Pfingsvigil für das ganze Dekanat Stockerau. Neben einer stimmungsvollen Feier erwartet Sie dort etwas ganz Neues, nämlich eine neue Orgel mit 12 Registern, 2 Manualen und Pedal, ein schönes Stück von einem Orgelmeister aus Holland.

Haus-Maiandacht
bei Zimm's
Und - eine ganz neue Initiative der Familie Zimm - am 31. Mai gibt es in der Manhartsstrasse 10 bei Familie Zimm eine Maiandacht - aber nur, wenn es nicht regnet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.