Montag, 21. Dezember 2015

Der Südsudan wünscht uns Frohe Weihnachten

Wieder sind Weihnachtswünsche aus dem Südsudan gekommen, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Die Wünsche sind wieder in Englisch, der offiziellen Sprache im Südsudan,  geschrieben und Gottseidank in keiner der mehreren Nilosaharanischen Sprachen, die im Südsudan gesprochen werden. Für alle, die trotz Ö3 und FM4 noch immer nicht fließend Englisch lesen, gibt es weiter unten eine Zusammenfassung auf Deutsch.
Im Brief kommt das Wort Wohltäter ("benefactors") vor. Wenn Sie Lust haben, auch so eine oder einer zu werden, dann geht das ganz leicht: Gehen Sie einfach auf die Seite unseres Arbeitskreises Weltkirche und suchen Sie den IBAN. Der Rest ist "as usual".

Dear Sr. Christa Petra and All,

On behalf of St. Bakhita HC staff I would like to thank you and all sisters, benefactors (das sind Sie), the Holy Spirit Missionary Association members for your continuous support and prayer.
Despite insecurity, killings and hunger we are OK and continue our mission in S. Sudan.
This year 2 of my Co-Pioneers were transferred to their home provinces and we got 3 new member. So we are 6 community members presently from all continents.


With your support we are involved in different apostolate. At St. Bakhita was this year the greatest achievement opening of Maternity at the end of April. We employed 4 midwifes one of them is Sr. Florence, SSpS from PNG. We were able more qualified staff, extended outreaches for mental health and Epilepsy program, served more patients on admissions and built a new incinerator. In diagnostic helped us ultrasound to scan the pregnant mothers and patients with different complaints.  We bought also new medical equipment for Maternity and wards.

Die kleine Josephine
We serve also with free treatment Internally displaced people. This movement , insecurity  instability caused this year also hunger and low immune system of the people. Therefore we have increase of Leprosy patients and they delayed coming for treatment with the disabilities .
We were able to celebrate World mental Health Day ,World Leprosy day and World Aids Day. Our patients of these underprivileged groups gave on those occasions beautiful testimonies.

Please, find attached the Christmas wishes from St. Bakhita Health Centre staff. The picture was taken from our Christmas celebration during which as we were celebrating mass a baby boy was born. This is for us a sign that God is with us he is our Emmanuel what ever may happen.

Once more to all of you THANK YOU VERY MUCH AND HAPPY CHRISTMAS AND NEW YEAR 2016.

Sr. Veronika Rackova,SSpS
Medical Coordinator

PS:I am adding a picture of our little Josephine Bakhita daughter of our Midwife from Christmas Celebration.

So, nun der Versuch auf Deutsch:

Liebe Schwester Petra und Ihr Alle!

Im Namen der Angestellten des Bakhita Gesundheitszentrums möchte ich Ihnen, allen Schwestern, unseren Wohltätern (die Stockerauer Wohltäterinnen und Wohltäter  helfen viel über unseren Arbeitskreis Weltkirche)  und den Mitgliedern der Heiligengeist-Gemeinschaft für ihre ununterbrochene Unterstützung und Gebete herzlich danken. Trotz Unsicherheit, dem Morden und Hunger sind wir OK und machen weiter mit unserer Mission im Südsudan. Dieses Jahre wurden zwei meiner Co-Pionierinnen in ihre Heimatprovinz zurückgerufen und wir bekamen 3 neue Schwestern. So sind wir jetzt 6 Schwestern aus allen Kontinenten.
Mit Ihrer Hilfe sind wir in verschiedenen Apostolaten tätig: In St. Bakhita war heuer der größte Erfolg die Eröffnung der Entbindungsstation Ende April. Wir haben 4 Hebammen angestellt, eine von ihnen ist Sr. Florence von unserem Orden SSpS aus Papua Neuguinea. Wir haben jetzt eine besser qualifizierte Mannschaft, vermehrte Einsätze für die geistige Gesundheit und für das das Epilepsieprogramm, konnten mehr Patienten aufnehmen und haben eine neue Verbrennungsanlage errichtet. In der Diagnostik hilft uns eine neue Ultraschallanlage, um die schnwangeren Mütter zu untersuchen, aber auch Patienten mit verschiedenen Leiden. Wir haben auch medizinische Ausrüstung für die Entbindungsstation und die Krankenstation kaufen können.
Wir helfen mit Gratisbehandlungen auch Flüchtlingen innerhalb des Südsudan. Diese Fluchtbewegungen, die Unsicherheit und Unstabilität bewirken dieses Jahr auch Hunger und ein schlechtes Immunsystem der Leute. Daher steigen die Lepraerkankungen an und die Leute kommen zu spät zur Behandlungen ihrer Leiden.
Wir konnten auch den Welttag der geistigen Gesundheit, den Welt-Lepra-Tag und den Welt-Aids-Tag feiern. Unsere Patienten dieser unterprivilegierten Gruppen gaben uns bei diesen Gelegenheiten wunderbare Zeugnisse.
Das Bild oben zeigt die Weihnachtswünsche der Angestellten des St. Bakhita Gesundheitszentrums. Das Bild stammt von unserer Weihnachtsfeier, während der (während der Hl. Messe) ein Bub geboren wurde. Das ist für uns ein Zeichen, dass Gott bei uns ist. Er ist unser Emmanuel, was immer auch passieren wird.

Einmal mehr an Alle: Danke sehr und Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr 2016.

Sr. Veronika Rackova, SSpS
Medizinische Koordinatorin

PS.: Noch ein Bild der kleinen Josephine Bakhita, der Tochter einer unserer Hebammen, aufgenommen bei der Weihnachtsfeier.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.