Freitag, 27. November 2015

Advent als Vorbereitung von Weihnachten

In der orthodoxen Kirche gibt es das noch: Die Adventzeit als geistige und körperliche Vorbereitung auf das große Fest Weihnachten mit Buße und Fasten als Mittel der Vorbereitung. Ähnlich zur österlichen Fastenzeit gibt es zum Beispiel in Rumänien in vielen Restaurants Beilagen zu den Speisekarten, die Fastenspeisen ohne Fleisch und Eier vorschlagen.
Bei uns sind noch spärliche Reste, wie zum Beispiel der Spruch "Kathrein stellt das Tanzen ein" anzutreffen, die weihnachtlichen Punschrunden sehen aber schon eher nicht mehr nach Fasten aus. Vielleicht sind die täglichen Spendenbriefe noch Aufforderungen zum "Almosen" geben?
Wir in der katholischen Pfarre Stockerau haben  ein Element dieser Vorbereitung auf die Geburt Jesu erhalten, den Bußgottesdienst, bei dem man über sich und sein Verhältnis zu Gott und die Menschen nachdenken kann. Anschließend kann man noch über Barmherzigkeit meditieren.

Probieren Sie das am 11. Dezember, einem Freitag, um 18:30 in der Pfarrkirche aus.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.