Dienstag, 15. September 2015

onlineMagazin goes mobile

Nicht dass unsere Seiten nicht für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets optimiert wären. Das sind sie schon lange. Aber seit Beginn des Weblogs beklagen wir gerne, dass die mobile Nutzung unserer Seiten nicht zum Laufen kommt und stabil bei etwa 10% aller Seitenaufrufe liegt.

Langsam kommt da aber Schwung hinein. 22% der Aufrufe unserer Seiten kommen inzwischen von mobilen Geräten. Das ist erfreulich, aber natürlich noch verbesserungsfähig. Vielleicht wird der Traum auch einmal wahr, dass von den vielen in ihr Handy vertieften Menschen in einer Schnellbahngarnitur ein paar unsere Beiträge lesen...


Android, iPad und iPhone machen die 22% aus.
Die Zahlen beziehen sich auf die Zeit von 15.8 - 15.9.2015


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.