Sonntag, 27. September 2015

Abschied nehmen

Beim heutigen Gottesdienst hies es gleich drei mal von inzwischen vertrauten Personen Abschied nehmen.



Hauptzelebrant der hl. Messfeier war Kaplan Joseph Kun Yao. Er blickte auf eine schöne Zeit ins Stockerau zurück. Seine stets freundliche, lustige Art wird uns in Erinnerung bleiben. Joseph ist jetzt Kaplan in der Pfarre Ober St.Veit in Wien, wo auch unser Stadtpfarrer seine erste Kaplanstelle hatte.





In der Predigt lies Kaplan Tomasz Iwandowski nochmals seine Gedanken über die Zeit als Kaplan in Stockerau schweifen. So manche Begebenheit entlockte den Anwesenden ein Lächeln. Er sei wie in einer Familie aufgenomen worden, meinte er. (Anm.: wir dürfen ergänzen, dass das auf Gegenseitigkeit beruht). Nun, ganz weg ist Tomasz ja nicht, er ist zwar jetzt gänzlich Jugendseelsorger für das Vikariat, wohnt aber weiter in unserem Pfarrhof. Damit werden wir ihm sicherlich hin und wieder begegnen. Vielleicht hilft er ja auch aus, wenn Not am Mann ist. Wir wünschen Tomasz Alles Gute für seine neue/alte Tätigkeit, der er sich jetzt mit voller Kraft widmen will.



Schließlich heißt es auch von unserer Pastoralassistentin Nina Högler Abschied zu nehmen. Sie hat viele Dienste in den vergangenen Jahren gemacht, von den Firmlingen bis zum Dienst in der Arche. Ihre neue Stelle als Pastoralassistentin hat sie in der Pfarre Wien Gatterhölzl angetreten. Auch Nina Alles Gute!



Am Ende der Eucharistiefeier bedanke sich Stadtpfarrer Markus Beranek und die stellvertretende Vorsitzende des Pfarrgemeinderates Erika Trabauer bei allen dreien. Ihnen wurden Abschiedsgeschenke überreicht, die sie auf den Fotos sehen können.



Ein persönlicher Segen vom Pfarrteam und dem PGR Vorstand wurde den Dreien auf dem Weg mitgegeben.



Weitere ->Fotos gibt es einem Album der Pfarre.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.