Montag, 3. August 2015

Frauenwallfahrt hoch zu Roß

Unsere Katholische Frauenbewegung hat uns einen Bericht und ein paar Bilder von einer Radwallfahrt mit dem Ziel Stockerau geschickt. Wer ein gutes Auge hat, wird auch flotte Frauen aus Stockerau in der Gruppe identifizieren. Die Bilder werden beim draufklicken größer...

Einander begegnen – kfb-Rad-Wallfahrt im Weinviertel

„Lasst uns miteinander radeln, Frauen auf dem Wege, Tritt für Tritt, Tritt für Tritt unser Leben teilen wir uns mit, Frauen auf dem Wege.“
Vom 8.-10. Juli 2015 machten sich 60 Frauen der Kath. Frauenbewegung Wien  mit ihrer Vorsitzenden Melitta Toth an der Spitze auf die 112 km lange Reise
von Retz über Laa/Thaya und Hollabrunn bis nach Stockerau. Die Wallfahrt stand unter dem kfb-Jahresthema „Einander begegnen“. Jeden Tag gab es einen anderen Schwerpunkt: „Leben teilen“,
„Mit- und voneinander lernen“ und „Miteinander feiern“. Die Pilgerinnen wurden am Weg von den kfb-Gruppen in Retz, Seefeld-Kadolz, Laa, Hanfthal, Nappersdorf und Göllersdorf herzlich empfangen. Einen Höhepunkt der Reise bildete die Begegnung mit muslimischen Frauen in ihrem Gebetsraum in Hollabrunn.

Mit dem Reisesegen von Msgr. Willibald Steiner, Geistlicher Assistent der Kath. Aktion Wien, ausgestattet und von zwei kompetenten Radtechnikern begleitet
kamen alle Teilnehmerinnen trotz Regen und Sonnenbrand nach 3 Tagen erschöpft aber wohlbehalten in Stockerau an. Dort wurde mit Veronika Prüller-Jagenteufel (Geistl. Assistentin der kfb Wien) und Pfarrer Markus Beranek im Kloster St. Koloman der festliche Abschlussgottesdienst gefeiert. Den Ausklang bildete ein Konzert von Claudia Mitscha-Eibl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.