Sonntag, 26. Juli 2015

Heiliger Christophorus, bitte für uns!

Da der Anblick seines Bildes vor einem plötzlichen Tod bewahren soll, wurden an zahlreichen Kirchen und anderen Gebäuden außen riesige Christophorus-Bildnisse angebracht. Das kann man überall in Österreich , besonders aber an den Kirchen Kärntens und der Steiermark beobachten. Doch am heutigen Sonntag dient er, der Patron der Reisenden,  als Symbol einer Sammlung für die MIVA, einer Gesellschaft die Geld für Fahrzeuge und Infrastrukturprojekte in der Mission organisiert. Auch in Stockerau wurde beim Kirchenausgang gesammelt, aber das Plakat war viel kleiner...Früher sollte man einen Groschen je unfallfrei gefahrenem Kilometer spenden. Heute darf es auch ein Cent sein.


Das Evangelium erzählte heute von der wunderbaren Brotvermehrung und Pfarrer Markus Beranek betonte in seiner Predigt: "Es ist genug für alle da". Nur für Raunzerinnen und Raunzer (darf man auch hier die weibliche Form benützen?) ist das Boot voll und das Glas halbleer. Man muss nur teilen wollen, dann ist genug für alle da.

Foto: Hl Christophorus in Rinkenberg/Vogrče (Kärnten), Monika Gschwandtner-Elkins.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.