Mittwoch, 8. Juli 2015

Gebet für Flüchtlinge

Das Pfarrnetzwerk Asyl  hat ein wöchentliches Gebet für Flüchtlinge initiiert, das jeden Donnerstag um 18 Uhr in einer anderen Kirche stattfindet, Dauer ca. 20 min. Es geht dabei darum, ein Zeichen der Solidarität mit den unzähligen Flüchtlingen weltweit zu setzen und ganz einfach auch für sie zu beten.

Am 23. Juli um 18 Uhr findet dies Gebet wieder bei uns in der Pfarrkirche vor der Abendmesse statt.

Im Alten Testament heißt es im Buch Levitikus, das spätestens 450 vor Christi Geburt geschrieben wurde:

„Wenn bei dir ein Fremder in eurem Land lebt, sollt ihr ihn nicht unterdrücken. Der Fremde, der sich bei euch aufhält, soll euch wie ein Einheimischer gelten, und du sollst ihn lieben wie dich selbst; denn ihr seid selbst Fremde in Ägypten gewesen. Ich bin der Herr, euer Gott.“ (Lev 19, 33-34)

Da war man schon etwas weiter als manche unserer Zeitgenossen.....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.