Samstag, 20. Juni 2015

Mitarbeiterfest im Pfarrzentrum

Bekreuzigung am Taufbrunnen
Das jährliche Mitarbeiterfest zu Ende des Arbeitsjahres fand diesen Freitag abend statt. Um halb sieben Uhr wurde in der Pfarrkirche mit einem Abendlob begonnen. Bei diesem Dankgottesdienst dankte Stadtpfarrer Markus Beranek ausdrücklich allen Mitarbeitern für ihren hervorragenden Einsatz im vergangenen Jahr. Dieser Einsatz, der ja oft im Hintergrund stattfindet, ermöglicht erst das aktive Pfarrleben in unserer Pfarre. Die Lesung aus der Genesis handelte davon, dass Abraham und Sarah alles zurückliesen um den Ruf Gottes zu folgen. Dies soll Mut in der heutigen Zeit machen, in der wir zwar nicht auf eine Zahl wie bei Abraham und Sahrah geschrumpft sind, aber auch in eine neue Zeit aufbrechen.

Der Witterung entsprechend ging es anschließend nicht in den Pfarrhofgarten, das Pfarrzentrum bot jedoch genügend Platz für alle. Bei Speis und Trank gab es ein gemütliches Zusammensein. Das Team um Maria Jaschok hat diesmal wunderbare Wurst- und Krautfleckerl vorbereitet. Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an das Kloster St. Koloman, in dessen Küche diese Menge an Fleckerl gekocht werden konnte.

Es waren alle eigeladen, die, in welcher Form auch immer, für die Pfarre da waren bzw. sind. Das volle Pfarrzentrum zeigte so recht schön, dass die Pfarre im heutigen Verständnis nicht etwas ist für einen kleinen harten Kern, sondern offen ist für alle Menschen, die sich angesprochen fühlen. In angenehmer Atmosphäre und bei dem einen oder anderen Glas Wein ging es bis in die Nacht.
















Weitere Fotos finden Sie in diesem ->Fotoalbum der Pfarre Stockerau.

Fotos: F. Bauer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.