Donnerstag, 4. Juni 2015

Fronleichnam

Unser Stockerauer Fronleichnsamsfest begann am 4. Juni 2015 um 9 Uhr in unserer Pfarrkirche mit einer feierlichen Messe, die musikalisch teils von der Orgel (an dieser Beate Kokits) teils von der Schützenkapelle gestaltet wurde. Drei Priester und zwei Diakone samt einigen Ministrantinnen und Ministranten  zogen in die volle Kirche ein. Kaplan Tomasz sprach und sang (weil er kurz den Walzer "Wiener Blut" anstimmte) in seiner kurzen Predigt über verschiedene Beiworte, die wir mit dem Wort Blut verbinden: ein heißes Blut, ein kaltes Blut, ein gutes Blut (hier erwähnte er seinen Chef Markus Beranek), ein frisches Blut (hier ordnete er sich selbst ein...) etc. und leitete damit über zur Bedeutung des Blutes Christi für unsere christliche Religion.

Zum Ende stellte sich die Prozession auf, die uns über die Hauptstraße zum städtischen Pflegeheim und zurück in den Pfarrhofgarten führte.  Bei der Säule vor dem Pflegeheim war ein wunderschöner Altar aufgebaut, die erste Station. Die zweite und letzte Station war dann im Pfarrhofgarten.

Anschließend lud Pfarrer Markus Beranek zum Frühschoppen im Pfarrhofgarten ein, der bei diesem Kaiserwetter und der flotten Musik unserer Schützenkapelle natürlich bestens besucht war. Alle Spenden für Speis und Trank waren für die Renovierung des Pfarrzentrums bestimmt, während die Sammlung in der Kirche für Flüchtlinge aus Syrien vorgesehen war.

Hier gibt es einige Fotos in unserem Album.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.