Montag, 4. Mai 2015

Einladung Einweihung Kolomanskreuz

Wir haben schon davon berichtet. Jetzt gibt es auch die offizielle Einladung dazu. Und Sie sind herzlich eingeladen!

Danke auch den Sponsoren, die erst diese Station ermöglicht haben. Wenn Sie die beiden Bilder anklicken, können Sie sie auch lesen.





ZUM KUNSTWERK
Der „Stab des heiligen Koloman“ ist eine weitere Pilgerstation auf unserem Kolomansweg. Die Idee für dieses Kunstwerk stammt von der Künstlerin Veronika Küssel. Sie selbst hat dieses Kunstwerk im Auftrag der Pfarre Stockerau erstellt und errichtet. Veronika Küssel erklärt dazu folgendes:
Der Wanderstab ist ein Stück vom Hollerbaum und symbolisiert den Wanderstab des Hl. Koloman.
Das gesuchte und gefundene, gereinigte, gebürstete und geölte Holz, wurde mit Eisenbändern, in einer Kreuzmodel aus Holz in Beton miteingegossen. Nach dem Trocknen, gab ich dem Kreuz mit Hammer und Meißel, einem Seitenschneider mit Schleifscheibe und Drahtbürstenaufsatz das Aussehen, dass es besonders und einzigartig macht. Viel nicht sichtbarer Stahl gibt dem Kreuz Halt und die fleißigen Arbeiter der Stadtgemeinde Stockerau, stellten es sehr geschickt (ca.500 kg Gewicht) in das von der Gemeinde gespendete Fundament. DANKE! Ein großes Lob auch an meinen lieben Mann, der mit seinem Traktor den Transport und die Aufstellung so toll unterstützt hat. DANKE!


Das KREUZ für den GLAUBEN
Der BETON für den HALT
Der STAB für den WEG
Der PLATZ für den EINKLANG






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.