Freitag, 27. März 2015

Jesus leidet mit uns

Das war das Motto des Stadtkreuzweges 2015. In 6 Stationen wanderte eine große Schar heute am 27. März vom Friedhof über das Krapfenbauerkreuz, die Marienstatue beim Kolpinghaus, die evangelische Kirche zur katholischen Stadtpfarrkirche. Danke auch an die Stockerauer Polizei, die uns wie jedes Jahr sicher über all die Kreuzungen und Engstellen geleitete.
Hans mit dem Vortragkreuz
Die Andachten wurden von der Männergruppe Männersache gestaltet, wobei immer einer Lesung aus dem Evangelium eine Betrachtung darüber, Fürbitten und ein Abschlußwort des Pfarrers folgten. Während des Gehens wurden Taizé-Lieder gesungen und von einem einsamen Saxophon begleitet.
In der evangelischen Kirche
Eine medidative Sache und für Viele bereits ein Fixpunkt ihrer Fastenzeit-Gestaltung oder auch ihr Auftakt zur Karwoche und für Ostern.

Die Männerrunde gestaltete auch aus Bewährungsstahl und Stacheldraht das "Vortragkreuz". Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin bekam auch ein Stück Stacheldraht zum "Befühlen".


In unserem Fotoalbum gibt es ein paar nächtliche Bilder.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.