Sonntag, 1. März 2015

Die Geschichte vom Aufbruch

 Aufmerksame Leserinnen und Leser wissen schon, dass das Projekt der Renovierung des Pfarrzentrums, das in die Jahre gekommen ist, Aufbruch heißt. Heute am 2. Fastensonntag wurde das Projekt sowohl in der Kirche nach den Gottesdiensten als auch im Pfarrzentrum detailliert dargestellt. In der Halbzehnuhrmesse taten dies Pastoralassistent Geri Braunsteiner, Architekt Werner Fürtner vom Büro Fürtner&Tonn und stellvertretende Pfarrgemeinderatsvorsitzende Erika Trabauer. Nach der Messe kamen viele Interessierte ins Pfarrzentrum. Man konnte dort die Pläne einsehen, aber auch zu jedem Raum Ideen auf Zettel aufschreiben - und tatsächlich wurde davon reichlich Gebrauch gemacht. Für den vom Reden trockenen Mund gab es Wasser und Wein und für alle, die das Frühstücken vergessen hatten, ein Stück feines Brot.


Hier gehts zu unserem Fotoalbum mit weiteren Fotos.








Und ein Aufruf unseres Pfarrteams.

Werden Sie Pfarrzentrumspatin/ Pfarrzentrumspate!

Damit Geld nicht das Wichtigste wird, müssen wir auch in der Kirche offen über Geld reden.

Die Gesamtkosten für die Renovierung des Pfarrzentrums betragen (mit Inneneinrichtung) ca. 1,6 Millionen Euro

  • 1/3 der Kosten übernimmt die Diözese (= die KirchenbeitragszahlerInnen)
  • 1/3 der Kosten müssen wir selbst aufstellen (Kleinspenden, Großspenden, Subventionen, Eigenleistungen durch ehrenamtliche Arbeit…). Das Ziel ist 2015 und 2016 jedenfalls €100.000.- im Jahr zu sammeln.
  • 1/3 erhalten wir als zinsenfreies Darlehen von der Diözese, das wir ab 2017 auf 10 Jahre in Raten von € 50.000.- zurückzahlen werden.


Das ist viel Geld.
Wenn 1000 Menschen € 10.- pro Monat spenden, haben wir deutlich mehr als das geplante Jahresziel für heuer erreicht.
Wenn 500 Menschen € 20.- pro Monat beitragen erreichen wir das Ziel ebenso und so weiter. Die einen können mehr geben, die anderen weniger, aber die Anzahl der Personen, die einen kleinen Beitrag leisten, macht die Menge aus.

Wir sind Ihnen daher sehr dankbar, wenn Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeiten helfen können
Bei der monatlichen Bausammlung
Oder noch besser: sie richten bei Ihrer Bank einen Dauerauftrag ein
RAIKA Stockerau – Konto der Pfarre Stockerau
Verwendungszweck BAU/ Renovierung Pfarrzentrum
IBAN: AT93 3284 2000 0011 0890
BIC: RLNWATWWSTO

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte
ans Pfarrbüro 02266.62771 pfarrestockerau@pfarrestockerau.at
an Pfarrer Markus Beranek markusberanek@pfarrestockerau.at
an Pastoralassistent Geri Braunsteiner geribraunsteiner@pfarrestockerau.at

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.