Donnerstag, 19. März 2015

Apropos Pilgern

Weinviertel Tourismus/Lashofer
Für alle, denen unserer Stockerauer Fußwallfahrt nach Mariazell zum Beispiel wegen der Quartiere und des einfachen Lebens (noch) "zu aufregend" ist, gibt es auf dem Weinviertler Pilgerweg einige kommerzielle Angebote von Weinviertel Tourismus von 2 bis 6 Tagen - eine dieser Pilgermöglichkeiten wird auch von unserem Stockerauer Pilgerführer Karl Hochfelsner begleitet. Hier ist die Ankündigung

Jakobsweg Weinviertel – Faszination Pilgern

Weinviertel/NÖ – Der Jakobsweg Weinviertel führt auf einer Länge von 153 km von Drasenhofen im nördlichen Weinviertel an der Grenze zur Tschechischen Republik bis Krems an der Donau – vorbei an Weingärten und durch malerische Kellergassen. Möglichkeiten zum Abschalten vom Alltag, die Suche nach Sinnstiftung oder eine sportliche Herausforderung: Die Motive für eine Pilgerwanderung sind vielfältig, entlang des Jakobsweges Weinviertel erreicht jeder sein ganz persönliches Ziel.

Schneller, höher, weiter – dieses Credo ist dem Weinviertel nicht auf den Leib geschneidert. Hier gibt die hügelige Landschaft den Rhythmus vor, wohl getaktet und fein dosiert. Gelassenheit wird im Weinviertel groß geschrieben und so könnte man fast meinen, dass das Weinviertel extra für das Pilgern geschaffen wurde. Im Jahr 2010 wurde der Jakobsweg Weinviertel als neuer Impulsgeber für den Tourismus eröffnet und das Weinviertel wurde dadurch Teil der internationalen Pilgerbewegung.

Über 153 km erstreckt sich der Jakobsweg Weinviertel von Drasenhofen bis Krems an der Donau. Ausgehend von Drasenhofen führt der Weg nach Poysdorf, der Weinstadt Österreichs, via Mistelbach erreichen Pilger die höchste Erhebung des Weinviertels, den Buschberg mit der am niedrigsten gelegenen Alpenvereinshütte Österreichs. Die Weite der Landschaft und die malerischen Weingärten machen den Jakobsweg zu jeder Jahreszeit zu einem einzigartigen Erlebnis. Wunderschöne Blicke ins Weinviertel gibt es beispielsweise am Michelberg, tolle Aussichten in die fruchtbare Weinlandschaft erlebt man bei der Gebietsvinothek in Kirchberg. Die Nähe zu Krems lässt bereits erste Glücksgefühle wach werden, denn hier ist der Teilabschnitt nach einer rund 6-tägigen Pilgerwanderung geschafft, der Anschluss zum Jakobsweg Göttweig-Melk ist ebenso gegeben.

Vor allem für Pilgerneulinge ist der Einstieg oft schwierig. „Wie funktioniert Pilgern eigentlich?“ ist eine jener Frage, die man sich als unerfahrener Pilger häufig stellt. Gerade für diese Zielgruppe ist eine geführte Pilgertour entlang des Jakobsweges Weinviertel ideal. Zur Wahl stehen eine 2-, eine 3- oder eine 4-tägige geführte Pilgertour sowie eine 6-tägige geführte Gesamtbegehung des Jakobsweges Weinviertel:

  • 17. bis 19. April 2015 von Drasenhofen nach Großrußbach | 3 Tage | Pilgerbegleiterin Marlene Hödl | EUR 159,-
  • 2. bis 7. Mai 2015 von Drasenhofen nach Krems | 6 Tage | Pilgerbegleiter Josef Weidner | EUR 380,-
  • 13. bis 14. Juni 2015 von Niederkeuzstetten nach Stockerau | 2 Tage | Pilgerbegleiterin Helga Gindl | EUR 85,-
  • 24. bis 27. September 2015 von Großrußbach nach Krems | 4 Tage | Pilgerbegleiter Karl Hochfelsner | EUR 265,-

Die Pilgerwanderer werden dabei von zertifizierten Pilgerbegleitern geführt und betreut, Detailinformationen zu den Angeboten sind unter www.weinviertel.at/jakobsweg-angebote abrufbar (Buchung und Information: Weinviertel Tourismus GmbH, incoming@weinviertel.at, +43 2552/3515)

Informationen: www.jakobsweg-weinviertel.at

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.