Mittwoch, 25. Februar 2015

Neues vom Taschensonntag

Wie wir berichtet haben, wurde am ersten Fastensonntag ein neues Projekt gestartet, die Gebetstasche. So wie es schon lange die Wandermuttergottes gibt, die von der Legio Mariens organisiert, immer wieder in verschiedenen Häusern aufgestellt wird, so gibt es jetzt auch eine Tasche mit allerhand Büchern zum Lesen und Meditieren und mit Gegenständen, damit das Hineinversenken leichter wird.
Der erste Taschenbesitzer ist Gerhard S., der uns ein schönes Foto vom Inhalt der Gebetstasche zukommen ließ.
Jetzt können Sie sich schon vorbereiten und am 2. Fastensonntag bereits in der Poleposition für den zweiten Gebetstaschenbesitzer stehen. Denn da wird Gerhard die Tasche bei der Halbzehnuhrmesse vorn beim Volksaltar zurückstellen.

Wenn Sie auf das Bild klicken, wird es noch größer und noch schöner.

(Foto: G. Schuster)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.