Mittwoch, 11. Februar 2015

Das große Fasten beginnt

Können Sie sich noch erinnern, dass der Aschermittwoch, der Beginn der Fastenzeit oder auch österlichen Bußzeit, ein strenger Fasttag ist? Das heißt, man soll sich nur einmal an diesem Tag sättigen und auf Fleischspeisen überhaupt verzichten. Schlaue Menschen haben daraus geschlossen, dass man an diesem Tag ein ordentliches und üppiges Fischbuffet verspeisen soll. Das muss jeder selbst entscheiden.



Wir bieten Ihnen bei zwei Hl. Messen um 8 Uhr und um 18:30 das Aschenkreuz an, das uns die Vergänglichkeit symbolisiert und uns zur Umkehr mahnt. Herzliche Einladung zu einer dieser Messen.

Und ab Aschermittwoch gibt es jeden Freitag um 18:30 zum Andenken an den Kreuzweg Jesu in Jerusalem einen Kreuzweg in unserer Kirche, wo wir vor den schönen Kreuzwegbildern die verschiedenen Stationen meditieren.

Am Sonntag, dem 8. März kann man nach der Halbzehnuhrmesse im Rahmen des Familienfasttages den guten Suppen unserer Katholischen Frauenbewegung fröhnen. Es ist wieder Suppensonntag unter dem Motto: Suppe essen, Schnitzel zahlen oder, wenn es sein kann,  auch "gespickte Langustenbrüstchen" zahlen. Alle Spenden kommen Projekten für Frauen in der Weltkirche zu Gute.

Gedenke, Mensch, dass Du wieder zu Staub zurückkehren wirst...

Foto: M. Satra - Das Schaukastenplakat


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.