Dienstag, 27. Januar 2015

Hand in Hand gegen Angst und Gewalt

Österreichische Frauen aus verschiedenen Weltreligionen möchten einen Kontrapunkt gegen die geplante österreichische PEGIDA - Demonstration am 2. Februar setzten. Lesen Sie das zu mehr auf der Webseite der Katholischen Frauenbewegung.

"Setzen auch Sie ein Zeichen für Vertrauen, Dialog und Gerechtigkeit: Liken/teilen Sie diesen Beitrag auf Facebook und posten Sie ein Foto, auf dem Sie Hand in Hand mit (einem) Menschen anderer Herkunft oder Religion zu sehen sind. Helfen Sie, sichtbar zu machen, dass wir viele sind" steht dort unter anderem.

Auf dem Foto (v.l.n.r.): Schwester Beatrix Mayrhofer/katholische Christin, Amani Abuzahra/Muslimin, Susanne Scholl/Jüdin, Melitta Toth/katholische Christin, Barbara Heyse-Schaefer/evangelische Christin, Geetha Nayak/Hindu
Photocredit: Erich Leonhard

Es ist ja auch interessant, das Bild der PEGIDA-Verantwortlichen in Österreich anzusehen (hier auf facebook). Ist es ein Zufall, dass hier nur Männer zu sehen sind? Und schon über 11.000 Gefällt mir Markierungen ("likes") ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.