Mittwoch, 31. Dezember 2014

Großer Gott, wir loben dich...

Mit diesem feierlichen Lied zur brausenden Orgel endete die Jahresschlußandacht am Sylvesterabend 2014. Das Evangelium von der Geschichte, wo Jesus über das Wasser des Sees Genesareth zu seinen Jüngern, die sich im Boot vor den hohen Wellen fürchten, geht, passt gut zu unseren Vorsätzen für 2015: Petrus fragt Jesus, ob er auch über das Wasser auf ihn zugehen könne. Jesus ruft "Komm!". Solange Petrus die Zuversicht hat, es zu können, weil er auf Jesus vertraut, funktioniert es. Als er zu zweifeln beginnt, beginnt er auch zu sinken. "Rette mich, Herr" , schreit er und Jesus streckt ihm die Hand hin und sie erreichen gemeinsam das Boot. Zuversicht in eine Aufgabe und Vertrauen in Gott sind gute Voraussetzungen, dass alles gelingt. Dann können wir zu Recht Gott loben. Das nützt aber auch, wenn nicht alles gelingt.

Im Rahmen der Fürbitten gab es auch die traditionelle Statistik:

  • 76 Kinder wurden in diesem Jahr getauft. Beten wir für sie, dass ihnen der Weg des Glaubens viel Freude und Mut schenke.
  • 79 Kinder haben erstmals die Heilige Kommunion empfangen. Beten wir für sie und ihre Familien, dass sie Schritt für Schritt im Glauben wachsen.
  • 100 junge Menschen wurden in diesem Jahr bei uns gefirmt. Beten für sie, dass Gottes Geist sie durch die bewegten und spannenden Phasen ihres Lebens hindurch begleitet und ermutigt.
  • 18 Paare haben in unserer Pfarre geheiratet. Beten wir für sie, dass sie einander jeden Tag mehr lieben und schätzen lernen.
  • 102 Menschen sind in diesem Jahr aus der Kirche ausgetreten. Beten wir für sie, dass sie weiterhin erfahren, dass Gott sie liebt.
  • 7 Menschen sind in diesem Jahr in die Kirche eingetreten. Beten wir fürs sie, dass dieser Schritt sie auf ihrem Lebensweg voranbringt und ihre Beziehung zu Gott vertieft.
  • 97 Menschen haben wir in diesem Jahr in unserer Pfarre zu Grabe geleitet. Beten wir für sie und für ihre Angehörigen, dass Gottes Licht ihnen Leben, Hoffnung und Freude schenke.

Wir selber stehen vor Gott mit all dem, was dieses Jahr an Freude und an Sorgen mit sich gebracht hat. Beten wir, dass Gott auf alle Freude und alle Mühe seinen Segen lege und mit seinem Licht erfülle.



Jetzt noch für alle Statistikerinnen und Statistiker, die der Vergleich sicherer macht,  die Zahlenreihe der letzten 3 Jahre (soweit sie hier im online PfarrMagazin vorlagen, 2 Zahlen fehlen):


2014
2013
2012
Taufen
76
79
83
Erstkommunion
79
87
77
Firmung
100
100
78
Hochzeiten
18
15
18
Begräbnisse
97
96

Austritte
102

106
Eintritte
7
13
6

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.