Freitag, 5. Dezember 2014

Das zweite Lichtlein brennt...

Am 7. Dezember feiern wir den 2. Adventsonntag. Unser Liturgieteam hat dazu wieder den Altar gestaltet und ein Gedicht-Gebet ausgesucht. Beides können Sie hier ansehen und lesen.




SEI BEREIT -  GOTTES REICH WILL ANBRECHEN
“Treue sprosst aus der Erde hervor”

Haltet in den dunklen Tagen
euer Herz bereit!
Tannen werden Lichter tragen,
und die leuchten weit.

Leuchten in der Nächte Schweigen
und im kalten Wind.
Sterne werden sich bezeigen,
die noch ferne sind.

Schon erglüht ein heimlich Gleißen
in der Mitternacht,
denn ein Kind ist uns verheißen,
das uns fröhlich macht

Und die Himmel werden ragen,
über alle Zeit.
Haltet in den dunklen Tagen
euer Herz bereit.

Text: Otto Wiemer

Damit der Marienfeiertag nicht ohne Gebet bleibt, hat das Team auch für den 8. Dezember ein Gedicht-Gebet ausgesucht:

MARIA EMPFÄNGNIS
Jesus, Bruder,
wie soll ich dich empfangen?

Es ist so unruhig in mir;
ich bin voller Sorgen;
Zweifel und Ängste plagen mich.

Wie soll ich dich empfangen?
Ich sehe keinen Ausweg;
Die Zukunft erscheint mir bedrohlich;
Die täglichen Aufgaben überfordern mich.

Wie soll ich dich empfangen?
Bin ich ein begnadeter Mensch?
Bist du mit mir?
Willst du durch mich zur Welt kommen?

Jesus, Bruder,
ich wage es, mich dir zu öffnen:
ich traue deinem aufgehenden Licht 
Ich glaube deiner Verheißung.

Komm, du Heiland aller Welt.
Komm in mein Leben.
Es werde Advent in mir.
Dein Advent in mir für unsere Welt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.