Mittwoch, 26. November 2014

Zuerst werden wir das gut lesen müssen...

Quelle: Radio Vatikan
So hat Diakon Michael Kuhn, der in Brüssel Referent der Österreichischen Bischofskonferenz für Europa ist, die Reden Papst Franziskus vor den EU Gremien kommentiert.

Papst Franziskus war ja gestern für einige Stunden in Straßburg und hat beim Europarat und im Europaparlament gesprochen. Das wurde ja auch in den meisten Medien gebracht. Es ist aber immer wieder interessant zu vergleichen, was der Papst in seiner Rede in Summe gebracht hat und was unsere verschiedenen Medien davon zusammenfassen und "schlagzeilen". Er sprach in italienisch, aber auf Radio Vtikan gibt es die offizielle Übersetzung der ganzen Reden in die deutsche Sprache.
Auf der Homepage von Radio Vatikan gibt es auch viele zusätzliche Kommentare dazu.

Für mehr videoorientierte Menschen gibt es in den Seiten des Europäischen Parlaments einen kurzen Beitrag (2,5 Minuten). Der Beitrag ist englisch, der Papst spricht italienisch und Sie können im Videofenster links unten die Untertitel unter anderem auf Deutsch umschalten - so vielfältig und daher auch etwas kompliziert ist die EU...
Wer Zeit hat, kann sich die gesamte archivierte  Liveübertragung hier ansehen (etwas über 1 Stunde).

Übrigens:
Hier ein Hinweis auf die Seiten der
Beide verwenden auch sehr intensiv Audio und Video (Europäische Kommission und Europäisches Parlament) zur Kommunikation ihrer Inhalte.

Da könnte manches auch für unsere österreichische Zukunft relevanter sein als kuriose und lange Diskussionen über parteiinterne Streitereien. Und bei den meisten Beiträgen kann man eine von den vielen europäischen Sprachen - zum Beispiel Deutsch - auswählen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.