Sonntag, 5. Oktober 2014

Die nächsten 1000 Jahre können beginnen

Heute, am Sonntag, dem 5. Oktober, feierte die Pfarre das Ende des Jubiläumsjahres 1000 Jahre Pfarre. Den Gottesdienst leitete unser Bischofsvikar Weihbischof Stephan Turnovszky. Einer der priesterlichen Gäste war auch unser ehemaliger Pfarrer von 1968-1975, Rudolf Schwarzenberger. In den Bänken saßen wieder Ehrengäste der Gemeinde, Bürgermeister, Vizebürgermeisterin und etliche Stadt- und Gemeinderäte und Gert Lauermann von der evangelischen Gemeinde.
Der Familienmessenchor mit seinem diesmal fünfköpfigen Orchester umrahmte den Gottesdienst mit schöner Musik und in der Predigt von Bischofsvikar Turnovszky kam es zu einem echten Zusammentreffen von Jesus und Zachäus, dem Zöllner, der auf dem Baum saß (der Baum war eine Leiter und Zachäus war unser Ministrant Maxi Mölzer).
Zum Ende der Festmesse begrüßte Pfarrer Markus Beranek besonders unsern Pilgerrückkehrer Geri Braunsteiner. Dann wurde noch in einer launigen Rede von Ernst Lauermann das neue Buch der Pfarrchronik vorgestellt und den vielen (im Buch abgedruckten) Sponsoren herzlichst gedankt.
Im Pfarrzentrum war alles für eine nette Agape mit Brot und Wein aufgebaut, in der Mitte des Saales konnte man die Pfarrchronik um wohlfeile 30 € erstehen oder gleich im Doppelpack bei Kirchenführer und Chronik zuschlagen.
Und nicht zuletzt war im Vorraum des Pfarrhofes der endlich komplette Kolomanzyklus von Adi Holzer ausgestellt.
Ereignisreich.
Wer nicht dabei war, der kann sich hier ein Bild mit vielen Bildern machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.