Sonntag, 28. September 2014

Ernte- und Mesnerdank

Bei der heutigen Halbzehnuhrmesse war was los. Eine grosse Schar von über 20 Ministrantinnen und Ministranten, alle unsere Priester und unser Diakon und unser Pfarrpraktikant zogen hinter der von den Stockerauer Bauern getragenen Erntekrone in die volle Kirche ein. Im Eingangsbereich der Kirche sammelte unsere Caritas haltbare Lebensmittel für die Hilfe in Österreich.
Zuerst wurde die Erntekrone gesegnet, dann legte uns Pfarrer Markus Beranek die Geschichte von den 2 Söhnen auf die heutige Zeit um. Vor der Kommunion zogen die Kinder, die einen Wortgottesdienst im Pfarrzentrum gefeiert hatten, mit dem großen Wort DANKE in die Kirche ein und versammelten sich um den Altar. Die Sonne strahlte durch die Scheiben des Altarraumes und kämpfte sich durch die dichten Weihrauchwolken durch - ein schönes Bild. Nach der Kommunion tanzten die Kinder den Erntetanz, den sie zuvor einstudiert hatten. Beate Kokits, singend und auf der Orgel spielend, und Manfred Plattner erfreuten uns mit einem zweistimmigen Zwischengesang.

Nach dem Messe wurde unserem Altmesner Hans Kleedorfer, der seit 1.9. in Pension ist, für 33 Jahre Mesner in Stockerau gedankt. Es gab für Ihn "Standing Ovations" und der Applaus war "nicht enden wollend". Manfred Plattner hatte auf die Melodie des Fendrich-Songs "I am from Austria" einen Text gedichtet, den er begleitet von seiner Gitarre und einem Keyboard und im Refrain verstärkt durch den Familienmessenchor sang. Auch ein Buch war  für Hans zusammengestellt worden, in dem sich die verschiedenen Gruppen und Familien bei ihm bedankten und einige stellten sich noch an, um im Buch Hans zu loben.
Die vielen Minis machten ein schönes Foto gemeinsam mit "ihrem" Mesner und im Pfarrzentrum bedankten sich dann auch die Frauen der Mütterrunde mit einer Torte und dem nie fehlenden Gedicht von Haus-Dichterin Brigitta Hatzak.

Hier gibt es 50+ (auch Fotos werden älter) Fotos in unserem Fotoalbum.

Der Text des Dankliedes an Hans:

Du bist und bleibst unsre Nummer 1,  lieber Hans!

Nach der Melodie: I am from Austria (Fendrich)
Text.: Manfred Plattner


Verse
Dir lieber Hans, wolln wir heut danken,
dass es di gebn hat, für uns. Na klar,
du warst a Mesner, ohne Schranken
und bist es noch, wir sehns dir an,
s'is wahr!

Rund um die Uhr, für alle da sein,
niemandn kränkn, alles tuan,
damit die Leut zufriedn hamgehn,
und dann erst nach getaner Arbeit ruhn,
und es beginnt von vorn.

Refrain
Ja lieber Hans, schnell geht die Zeit.
Sie is verflogn, gestern ist heut'.
Ja wenn du heut so vor uns stehst
und wir a gspüan wie sehr du fehlst,
so kommts vom Herzen stark und wie:
wir san unendlich stolz auf di!

Wir danken dir für all die Zeit,
die du uns gschenkt hast, und die Freud
mit der du Mesner gwesn bist,
a wenn du uns noch weiter hilfst.
Du warst einfach die Nummer ans
a wenn du's net ganz glaubn kannst,
du bist und bleibst es:
Hans!

Verse
War Not am Mann, der Hans hat gholfen,
ob auf-, ob zuasperrn, der Hans war da,
als Mesner, Hausmeister und Klagemauer,
als Freund und Kirchenfachmann
sowieso.

Die vielen Meter, die s'd für uns grennt bist,
du hast es gern gmacht, so war dei Red,
warst stets zufrieden. “Mit Gottes Hilfe,
da wer mas packn”, hast immer gsagt,
“es geht!”

Wiederholung Refrain

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.