Samstag, 14. Juni 2014

Wallfahrerkreuz

Karl Hochfelsner, Wallfahrtsdirektor a.D., hat es zwar nur an die Mariazeller Wallfahrer adressiert, aber es gehört auch international verkündet:

Ein Dankeschön an Werner Heincz, der das hohe Gras rund um unser Kreuz an der Donau abgemäht hat. Die schönen Königskerzen kommen so noch besser zur Geltung und beginnen zu blühen. Bei einem Besuch des Kreuzes das Gießen nicht zu vergessen.

Behälter für das Wasser findet man gleich neben dem Kreuz und Wasser gibt es in der Donau wahrscheinlich genug...

Das schöne Kreuz wurde anlässlich der 25. Fußwallfahrt nach Mariazell von den Stockerauer Wallfahrerinnen und Wallfahrern errichtet. Das war vor 12 Jahren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.