Freitag, 7. März 2014

Psalm 151

PSALM 151
Raum.Klang.Video.Installation
Stift Göttweig, Lapidarium

21.3. – 6.7. 2014
Ausstellungseröffnung: 21.3.2014, 11.00 Uhr

Sabine Müller-Funk

Sabine Müller-Funk und Herbert Lauermann zeigen im Lapidarium die Raum- und Klang-Installation PSALM 151. Gläserne Textfragmente - in 151 verkohlten Holzstäben - mit integrierten Textspeichern und die Klangkomposition von Herbert Lauermann beleben den historischen Raum mit neuer Kunst.

Eintritt frei – Zugang über die Stiftskirche und Krypta

Herbert Lauermann
Für alle, die sich hier kurz informieren wolle, worum es geht, ein Zitat aus dem Folder:
Die im Stift Göttweig gezeigte Installation PSALM 151 stellt eine aktuelle künstlerische Umsetzung der  uralten Psalmtexte der christlichen und der  hebräischen Bibel dar. Die beiden Künstler  Herbert Lauermann und Sabine Müller-Funk haben  dafür ein Gesamtkunstwerk geschaffen, welches  klangliche, skulpturale und filmische Elemente in sich  vereint und speziell für den alten Kreuzgang in der  Stiftskirche Göttweig entwickelt wurde. Der Besucher ist eingeladen sich mitten hinein in das  Geschehen zu bewegen, dort zu verweilen,  die Klänge, die Projektionen und die gesamte  Installation meditativ auf sich wirken zu lassen, um  dort zu innerer Ruhe zu gelangen. Der Besucher wird damit zum Teil des  Gesamtkunstwerkes. PSALM 151 hören heißt gleichsam:  den Text mit den Ohren „lesen“

Einen Folder (PDF) können Sie hier ansehen oder herunterladen

Anmerkung:  Den Stockerauer Komponisten Herbert Lauermann kennen Sie z.B. als einen unserer Organisten oder als den Erfinder der Serie "Hörwege zu Gott". Über Sabine Müller-Funk gibt es hier mehr Information.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.