Sonntag, 2. März 2014

Musikalische Abendmesse

Wie hierorts angekündigt ist die heutige Abendmesse als Orgelmesse gefeiert worden. Das heisst, dass zu bestimmten Teilen des Messe statt eines Liedes ein passendes Orgelstück erklingt. Johannes Lenius spielte
Johannes Lenius
diesmal auf den neuen, transportablen Truhenorgel, die vor dem Marienaltar aufgestellt war. Nach der Lesung erklang ein Allegretto für eine Flötenuhr von C.P.E BAch, zur Gabenbereitung ein Minuetto desselben Komponisten möglicherweise als Tribut an den tanzenden Fasching, zur Kommunion ein kleines Werk von Theodor Grünberger (1756-1820) und zum Auszug ein Flötenuhrstück von Meister Beethoven. Kaplan Tomasz, der die Messe feierte, sprach schon zur Einleitung in Reimen und beendete auch seine Predigt mit einem gereimten Spruch. Es war ja Faschingssonntag...

Und das Evengelium ist lesenswert (Matthäus 6, 24-34). Nur ein Satz daraus: "Sorgt euch also nicht um morgen; denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat genug eigene Plage".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.