Sonntag, 16. Februar 2014

Apropos Volxbibel

Die Volxbibel ist ein Versuch - ähnlich der Wiener Version "Jesus und seine Hawara"- , eine Bibelübersetzung zu bekommen, wie Menschen (Anmerkung: eher in Deutschland) heute sprechen. Aber anders als bei Wolfgang Teuschl, der die Wiener Version 1971 schrieb, wurde in der Volxbibel der Versuch gemacht, dass hier viele gemeinsam die Übersetzung formulieren. So wie in Wikipedia jeder einen neuen Artikel über seine Großmutter schreiben darf, aber auch den Artikel über Stockerau richtigstellen oder umformulieren kann, hat man auch hier ein Wiki verwendet, in dem jeder schreiben und ändern kann - und natürlich darüber diskutieren kann, was ihm an Formulierungen von anderen gefällt oder nicht gefällt. In diesem Fall ist es eine Bibelübersetzung in eine eher extreme Sprache von heute (und auch eher etwas nördlicher als unser Stockerauer Dialekt). Das ist sicher nicht jedermanns Sache, aber manchmal kann es als "Zweitlektüre" einer Bibelstelle doch ganz nützlich sein. Es wird ja auch im Internet als Experiment bezeichnet. Seit kurzem ist übrigens auch das Alte Testament verfügbar.

Ein Beispiel gefällig? Vor Kurzem haben wir die Geschichte vom Salz der Erde im Sonntagsevangelium gehört. Sie können sich sicher noch erinnern. Das liest sich in der Volxbibel so:

Von Salz, Kühlschränken und Licht - wie Menschen, die mit Gott leben, abgehen sollen!

„Ihr seid genauso wichtig, wie es Salz für diese Welt ist. Ohne euch würde nichts mehr richtig schmecken. Das ist so: Ihr seid wie ein Kühlschrank für diese Welt - ohne euch würde alles vergammeln. Aber wenn Salz lasch geworden ist und nicht mehr salzt oder ein Kühlschrank kaputt ist und nicht mehr kühlt, gehört beides auf den Müll, damit es dort restlos entsorgt wird.
Ihr seid ein Halogenstrahler in dieser Welt. Wenn eine Stadt oben auf einem Berg liegt, kann man ihre Beleuchtung nachts ja auch noch kilometerweit sehen.
Wenn du dir eine Lampe für dein Zimmer besorgst und sie nachts anmachst, dann stellst du sie doch auch nicht unters Bett. Ganz im Gegenteil, du stellst sie dorthin, wo man sie sehen kann und sie alles beleuchtet!
Genauso soll auch euer Licht für alle Menschen sichtbar sein, damit sie sehen, dass ihr so lebt, wie Gott das will. Dann werden die Leute auch kapieren wie krass euer Papa im Himmel ist und zu ihm beten.“

Übrigens, kennen Sie den Bibelserver im Internet, wo Sie neben der Einheitsübersetzung, die unter anderem wir Katholiken verwenden, noch acht andere deutsche Übersetzungen und Bibeln in vielen anderen Sprachen angezeigt werden. Hier zum Beispiel der link zur  Salzgeschichte in dieser Internetseite in der Version der Lutherbibel 1984.

Zum Aten Testament: Vergleichen Sie einmal den Anfang von Jesaja 3 (Die Beseitigung der führenden Schichten und die hochmütigen Frauen von Jerusalem) in der Einheitsübersetzung und in der Volxbibel.

(Das ist übrigens der erste Artikel von über 600 in diesem PfarrMagazin, der zum Stichwort "Bibel" geschrieben ist)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.