Freitag, 22. November 2013

Wir laden uns 500.000 Gäste ein

Am dritten Adventsonntag, dem 15. Dezember findet wieder eine Live-Übertragung der 9:30 Uhr Messe aus Stockerau statt. Die letzte war ja am 24. Februar 2013. ORF und ZDF übertragen meist zwei Messen aus einem Ort, da die Vorbereitungsarbeiten dann optimiert werden können und das Stockerauer Team schon perfektioniert ist. Es wird dann sicher länger dann keine Fernsehmesse mehr aus Stockerau zu sehen sein.

Das Motto dieser Messe ist Jetzt oder Nie.

Es gibt einige Dinge zu beachten, die Manfred Plattner in den Verlautbarungen zum Sonntag so formuliert hat:
  • Am Feiertag und Sonntag, den 8. Dezember um 09:30 Uhr, werden wir bereits einen Probeversuch der geplanten Familienmesse starten, natürlich noch ohne ORF. Die Generalprobe findet dann am Samstag 14.12. um 18:30 Uhr in der Vorabendmesse statt. Das heißt, dass die Vorabendmesse genau in derselben Weise ablaufen wird, wie die live Übertragung am 15. 12. um 09:30 Uhr.
  • Die 8 Uhr Messe am 15.12. entfällt
  • Als Fernsehmesse wird diesmal aus Stockerau eine Familienmesse übertragen. Bitte scheuen Sie sich nicht, den Gottesdienst live zu besuchen und wie gewohnt als Familienmesse mitzufeiern. Wir haben diesen Gottesdienst ausführlich vorbereitet und hoffen auf viele Mitfeiernde, vor allem auch Familien mit Kindern. Die Familienmesse wird so gefeiert, wie sie es in Stockerau gewohnt sind. Musikalisch wird uns die Familienmessen-Singgruppe und das Ensemble der Jugendmessen begleiten.
Auf den Seiten des ZDF kann man schon die Ankündigung der Fernsehmesse betrachten. Schön auch, dass nostalgisch noch ein Bild unseres alten unrestaurierten Turmes mit einer netten Werbung für den Österreichischen Alpenverein gezeigt wird. Im ORF haben wir noch keine zweckdienlichen Hinweise finden können...

Hier gibt es auch einen netten Kalender aller Fernsehmessen des Jahres 2013.

(Foto: Screenshot ZDF Internetseite)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.