Sonntag, 3. November 2013

Orgelphantasie

Am Sonntag, dem 3. November 2013, gab Johannes Lenius wieder einmal eines seiner abendlichen Orgelkonzerte auf der Stockerauer Kaufmann-Orgel. Diesmal begann der frühe Abend mit zwei Werken natürlich von Meister Johann Sebastian Bach (+1750). Dietrich Buxtehude (+1707), ein Vorgänger Bachs, schrieb für Johannes (und andere) das Tedeum Laudamus in fünf abwechslungsreichen Sätzen. Anschliessend ging es schon fast in die Neuzeit - Cesar Franck (+1890) war mit seinem teilweise sehr zartem Prelude, Fugue et Variation der nächste Komponist und Sigfrid Karg-Elert, der 1933 starb, schrieb als pompösen Abschluß des Konzertes Choral-Improvisationen über Nun danket alle Gott.
Ein rundes Programm, virtuos dargeboten und zum Schluß auch ordentlich beklatscht. Sehr angenehm war auch das umfangreiche Programm, das Komponisten und Werke lebhaft beschrieben hat.

Damit Sie sich als eine/einer der sehr vielen NichtbesucherInnen ein Bild machen können, was Sie versäumt haben, haben wir einen Test-Mitschnitt per Handy vom Cesar Franck Stück versucht, den Sie hier ausprobieren können - halbwegs gute Lautsprecher oder Kopfhörer sind für den Hörerfolg nicht ungünstig.
Es ist der erste Teil des Stückes, ca. die ersten 5 Minuten von gesamt 11 Minuten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.