Freitag, 25. Oktober 2013

Das Baby ist da...

Das jüngste Mitglied der Kirchenmusikfamilie ist gestern eingetroffen. Bescheiden und unspektakulär steht die Truhe jetzt in der Kirche und wartet auf die ersten Einsätze. Aber unsere online Kirchengeher können sogar einen Blick hinter die Kulissen, bzw. in das Innere der Truhe werfen. Und bald wird man sie bei den ersten "intimeren" Gottesdiensten in Funktion erleben und erhören können. Freuen Sie sich drauf!
Und jetzt sind Sie Gast beim "Unboxing", wie das im Slang der IT-Freaks im Internet genannt wird, wenn zum ersten Mal das neue Super-Tablet ausgepackt und von allen Seiten betrachtet wird.

Die Truhenorgel ist von der deutschen Orgelbaufirma Jens Steinhoff und hat vier Register (ein paar Erklärungsandeutungen zu den weiter unten verwendeten Bezeichnungen: Bass ist der linke Teil der Tastatur, Diskant der rechte. 8' meint 8 Fuß und gibt die Tonhöhe an. 4' ist z.B. eine Oktav höher als 8').

Gedeckt  8'  (Bass/Diskant getrennt registrierbar)
Principal  8'
Gedeckt  4'  (Bass/Diskant getrennt registrierbar)      
Quint       2 2/3'  (Eine Quint = 5 Ganztöne höher als 4', ein schräger Klang)
Octav      2'



Noch verhüllt mit der Schutzhülle









Enthüllt und mit Strom versorgt (ein "Ventilator" sorgt für den nötigen Wind, der dann durch die Pfeifen pfeift)







Am Schammerl liegt noch das Kabel, die Tastatur ist schon herausgezogen, der Deckel, der auch als Notenständer dient, herausgeklappt.


Ein Blick auf die wunderschönen hölzernen Tasten und links davon die Register, deren vier diese Truhenorgel hat (siehe oben), wobei trickvollerweise die Tastatur gesplittet ist und daher Bass und Diskant unterschiedlich registriert werden kann. Darum gibt es auch 6 Schieber für 4 Register.




Zum Ende noch ein Blick von oben in die Innereien. Man sieht hölzerne und zinnerne Pfeifen und den Unterschied hören Sie erst, wenn Sie nicht nur virtuell die Kirche besuchen...





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.