Sonntag, 29. September 2013

Serdecznie zapraszamy!

Haben Sie das Plakat in unserem Schaukasten gesehen? Haben Sie die Sprache erkannt? Wissen Sie, was es heisst? Dann sind Sie auch Zielgruppe dieser herzlichen Einladung. Für uns in der Redaktion hat die Entschlüsselung des Geheimnisses der Google Übersetzer geschafft, der den Sonntag der Völker ein bisschen leichter macht:

Serdecznie zapraszamy!  heisst Sie sind herzlich eingeladen! In polnischer Sprache.


Hier ist der Text der gesamten Einladung:

KOCHANI!
Serdecznie zapraszamy!
Na msze święte w języku polskim w Stockerau.
Zaczniemy 29.09. o 9.30 mszą święta w 3 językach (niemiecki-chorwacki-polski).
Kolejne terminy w tym roku:
7.10.13 (godz. 16); 24.11.13 (16.00) i 22.12.13 (18.00).
Do milego zobaczenia! ks. Tomasz Iwandowski

Google übersetzt das so auf Deutsch - nicht besonders gut, aber man weiss, was gemeint ist:

LIEBE!
Sie sind herzlich eingeladen!
Die Heilige Messe in der polnischen Sprache in Stockerau.
Wir beginnen 29.09. Messe 9.30 in drei Sprachen (Deutsch-Kroatisch-Polnisch).
Neue Termine für dieses Jahr:
07.10.13 (16 Uhr) 24.11.13 (16.00) und 22.12.13 (18.00 Uhr).
Um eine schöne haben Wir sehen uns dort! Fr. Thomas Iwandowski


Für Interessierte ein Tip, wie man sowas aus dem Bild übersetzen kann, ohne den Text mühsam abzutippen. Das geht auch recht gut mit Bedienungsanleitungen, die z.B. nur in chinesischer Sprache und Schrift vorliegen.
  • Mit dem Google Übersetzer auf dem smartphone oder tablet ist es ganz einfach. Den Text mit der Übersetzer APP fotographieren, mit dem breiten Finger die Textzeilen anmalen, die man übersetzten will, und auf Übersetzen tippen. Die Sprache erkennt Google selbst.
  • Mit dem Google Übersetzer auf dem PC/Laptop ist es ewas umständlicher. Das Bild einscannen oder als Foto auf den PC bringen. Dann mit Google Drive das Bild mit der Option "Texte erkennen" und der Angabe der Sprache hochladen. Den erkannten Text in den Google Übersetzer einfügen und fertig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.