Donnerstag, 15. August 2013

Wallfahrtsvision

In voller Pracht zeigte sich heute die Jakobsmuschel vor unserer Stadtpfarrkirche umgeben von einem Farbenmeer (dank der Gärtner unserer Stadtgemeinde). Wahrscheinlich ein Hinweis auf die 300. Karnabrunner Gelöbniswallfahrt der Stockerauer. Am 15. September findet dieses grosse Fest statt, es ist schon bemerkenswert, dass so ein Gelöbnis wegen der Pest so lange gehalten hat.

Die Vision zur heurigen Wallfahrt ist einfach: Gehen in den "normalen" Jahren immer etwa 100 Wallfahrerinnnen und Wallfahrer zu Fuß die 20 Kilometer nach Karnabrunn, so wären 300 Wallfahrerinnen und Wallfahrer  natürlich heuer die rechte und dem Fest angemessene Zahl. Schaffen wir das?

Eine sportliche Bitte an alle Leserinnen und Leser dieses Beitrages: Helfen Sie mit, dass wir die 300 Wallfahrer heuer schaffen. Werben Sie, gehen sie selbst mit, es sind nur 30.000 Schritte, einer nach dem anderen, man merkt es kaum. Am 15. September geht es um 6 Uhr früh bei der Kirche los. Nach einer Pause in Niederhollabrunn sind wir um ca. 10:30 am Fuße des Wallfahrtsberges in Karnabrunn, wo wir von Musik und Matthias Roch feierlich empfangen werden.

400 Wallfahrer brauchen wir dann erst 2113.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.