Samstag, 20. Juli 2013

Die Flamme nähren

Bild: fachtagung-weltkirche.at
Die Flamme nähren - Wege der Glaubensvermittlung heute, so heißt der Titel einer Fachtagung in Lambach, an der auch unser Pfarrer Markus Beranek teilnahm. Hier ein Zitat aus der Internetseite der Tagung "zum Einlesen":
Der Glaube ist immer bedroht, immer in Frage gestellt. Er ermüdet in der Bequemlichkeit satter Mehrheit, stößt als Minderheit auf taube Ohren, gilt nachwachsenden Generationen als großelterliches Relikt. Er verstummt im Geplärr der Angebote, verliert sich in blassen Silben toter Amtssprachen. Rationalismus und Irrationalität bedrohen ihn gleichermaßen, und bisweilen huscht er gerade noch als Untoter durch das Bewusstsein – ein machtloser Gedanke, dem die Tat nicht folgt.
Wie lässt sich die Flamme nähren, wie das Feuer aus alter oder neuer Glut entfachen? Wie bleibt die Wärme erhalten, wie wird sie einladend für junge Menschen? Impulse erfahrener Christinnen und Christen aus Asien, Afrika, Lateinamerika und Österreich sollen zu eigenem Tun ermutigen. Wie könnte den Glauben weitergeben, wer selbst nicht brennt? Und umgekehrt: Feuer fängt, wer sich mit anderen auf neue Wege wagt.
Wer einen Bericht über die zweitägige Tagung (19./20. Juli 2013) lesen will, muss ein wenig Zeit investieren. Hier ist der Link zum Bericht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.