Samstag, 22. Juni 2013

Wer Bischof werden will, ist für dieses Amt ungeeignet

Das sagte Papst Franziskus zu den vatikanischen Botschaftern (in der Einzahl Nuntius genannt), die ja die Vorschläge für neu besetzte Bischofsstellen nach Rom leiten. Es sind starke Anforderungen, die er da an die "Neuen" stellt. Wird ja interessant sein, wie das in der Realität der nächsten Besetzungen aussieht. In Vorarlberg gibt es ja das erste Beispiel.

Es ist es wert, in kathpress.at den Bericht dazu genauer zu lesen.

Vielleicht ein Zitat noch gefällig?
Besonders wichtig sei, dass Bischofskandidaten die Armut liebten - "innere Armut als Freiheit für den Herrn und äußere Armut als Einfachheit und Schlichtheit des Lebens, dass sie nicht die Geisteshaltung von Fürsten haben". Übertriebener Ehrgeiz sei fehl am Platz, schon Papst Johannes Paul II. habe "volentes nolumus" - "die die wollen, wollen wir nicht" - als Vorbedingung genannt, erinnerte Franziskus.
Bild: zgf/heute.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.