Samstag, 4. Mai 2013

Gelobte Dreihundertmal

Heuer jährt sich zum 300. Male das Gelöbnis unserer Vorväter und -mütter, wenn die Pest an ihnen vorüberginge, jährlich eine Wallfahrt zur Dreifaltigkeitskirche nach Karnabrunn zu tun. Und jährlich brachen seit 1713 die Stockerauerinnen und Stockerauer im September nach Karnabrunn auf. Unser Wallfahrtsdirektor Karl Hochfelsner schickte uns deswegen folgenden Text als Vorankündigung und auch, weil dieser Tage die 36. Fußwallfahrt nach Mariazell startet:
300. Gelöbniswallfahrt nach Karnabrunn  am 15. Sept. 2013! In den Zeiten der Pest wurden von vielen Gläubigen  am Ende dieser Seuche Gelübde abgelegt. So haben auch die Stockerauer eine Wallfahrt zur Dreifaltigkeits Kirche in Karnabrunn gelobt. Heuer findet daher die 300. Gelöbniswallfahrt statt. Es wird natürlich eine besonders feierliche Wallfahrt werden, zu der sie schon heute  recht herzlich eingeladen sind. Nach dem Fußmarsch nach Karnabrunn werden alle Teilnehmer am Fuße des Berges empfangen und zur Kirche geleitet. Dort feiern wir einen festlichen Gottesdienst mit Prälat Dr. Mathias Roch. Mit einer Marienandacht beschließen wir diese Jubiläumswallfahrt. Natürlich ist auch für Speis und Trank gesorgt. Merken Sie sich diesen Tag schon heute vor.
Es soll wirklich was besonderes werden. Sein Sie dabei! Zum Beispiel wird es auch kurz vor der Wallfahrt, am Dienstag 10. September, einen interessanten Vortrag über die Hintergründe der Pestwallfahrten im Pfarrzentrum geben. Der Fußmarsch dauert mit einer Pause in Niederhollabrunn etwa von 6 Uhr früh bis 10:30. Es sind ca. 20 km für eine Strecke. Etliche gehen am Nachmittag dann auch wieder zu Fuß zurück. Manche aber haben mildtätige Verwandte oder Freunde, die ihnen diesen Fußmarsch abnehmen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.