Dienstag, 9. April 2013

Frühjahresputz




Karl Hochfelsner - unser Wallfahrtsdirektor - hat uns einen Bericht und 3 Fotos geschickt. Hier ist er:

Heute haben sich fleißige Hände bei unserem Wallfahrer-Kreuz an der Donau nützlich gemacht. Der Winter hat seine Spuren hinterlassen und so gab es einiges zu tun. Heuer waren die Wildschweine an unseren Blumenzwiebeln nicht interessiert und so gab es keine Verwüstung. Frische Erde, einige neue Pflanzen, Dünger und ein Gebet für gutes Gedeihen werden uns zu der Maiandacht am 1. Mai um 15 Uhr ein blühendes Beet schenken und viel Freude bereiten.

Karl Hochfelsner

Am 1. Mai um 15 Uhr sind Sie natürlich herzlich zur ersten Maiandacht bei diesem Kreuz eingeladen. Um 13 Uhr treffen sich die FußgängerInnen vor der Kirche zum Marsch durch die Au, viele wagen die erste Ausfahrt nach dem Winter  mit dem frisch geputzten Fahrrad. Mit dem Fahrrad fahren Sie beim Donau-Kraftwerk Greifenstein auf dem nördlichen Donauufer donauaufwärts bis zum Kreuz, das auf der rechten  Seite steht.  


Das Wallfahrerkreuz wurde von den Stockerauer Fußwallfahrern anlässlich der 25. Wallfahrt nach Mariazell 2002 aufgestellt. Leopold Hengelmüller hatte dies damals mit Foto und Text wunderschön und akribisch dokumentiert. 11 Jahre sind eine lange Zeit. Aber hier ist das Dokument. Das Internet vergißt nichts. 

Nützlicher Hinweis: In der Ansicht, die beim Click auf den Link geöffnet wird, können Sie das Dokument auch über Datei->Herunterladen herunterladen und dann in besserer Qualität der Bilder  mit dem Adobe Reader betrachten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.