Dienstag, 15. Januar 2013

Wenn das Fernsehen kommt...

Am Sonntag, den 24. Februar wird um 9.30 Uhr die Sonntagsmesse aus der Pfarrkirche Stockerau im ORF und ZDF übertragen. Seit Oktober sind wir am Vorbereiten für diesen Gottesdienst, bei dem durch Fernsehen und Internet verbunden einige hunderttausend Menschen bei uns zu Gast sein werden.  Es freut mich, wenn diese Fernsehmesse dazu beiträgt, Stockerau ein wenig mehr bekannt zu machen. Es freut mich auch, dass der ORF solche Gottesdienstübertragungen mit hohem Engagement und großer Qualität produziert und damit auch einen Beitrag leistet, dass Religion in der Öffentlichkeit vorkommt, sich nicht nur in Kirche und Sakristei und anderen heiligen Orten verschließt.
Im Lukasevangelium findet sich die berührende Stelle, wo eine Frau, die seit vielen Jahren krank ist, den Gewandsaum Jesu berührt und dadurch geheilt wird. Mehr wissen wir von ihr nicht. Jesus erteilt ihr keine Auflagen und Bedingungen, wie ihr Leben weiterzugehen hat. Einzig die paar Momente der Begegnung haben ihr Leben verändert und  von einer lange Plage befreit. Vielleicht ist das auch eine Chance dieses Fernsehgottesdienstes, Menschen zu ermöglichen, dass sie im Bild gesprochen, den Gewandsaum Jesu berühren und dadurch ein wenig Lebensfreude und Hoffnung erfahren.
Eine herzliche Einladung jedenfalls, auch an Sie, dass Sie den Gottesdienst in der Pfarrkirche mitfeiern (bitte bis 9.15 Uhr eintreffen) oder übers Fernsehen bzw. die ORF Homepage mitverfolgen.

Markus Beranek, Pfarrer


So sieht der Programmeintrag zur Zeit beim ORF aus:





In der TVThek können Sie den Gottesdienst auf ihrem Desk- oder Laptop und mit der App ORF-TVThek auch am Tablet/Smartphone mit Android oder auf Apples IPhone/IPad sehen und hören.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.