Mittwoch, 9. Januar 2013

Caritas in Stockerau 2012

Pünktlich zur Jahreswende traf in der Redaktion der Rechenschaftsbericht unserer Pfarr-Caritas ein. Monika Böckmann und Karl Hochfelsner leiten bei uns die Aktivitäten der Caritas. Lesen Sie, was sich da bei uns in Stockerau an Gutem tut:
 

Das Jahr 2012 ist zu Beginn sehr ruhig angelaufen, wenige Klienten haben die Pfarr-Caritas in Anspruch genommen, aber im März änderte sich dann die Situation.
 

Leistungen aus dem Betätigungsfeld Pfarr-Caritas Stockerau für das Jahr 2012:
  • Kostenübernahme für die Bereitstellung eines Krankenbettes
  • Anteilige Zahlungen der Pfarr-Caritas für unbezahlte Rechnungen der Klienten
  • Kostenübernahme für Schuldenregulierung
  • Vermittlung eines Lagerplatzes zur kurzfristigen Benützung und des Transportes der Habseligkeiten eines Hilfesuchenden
  • Erteilung eines Dauerauftrages für ein Jahr zur Förderung einer jungen Frau
  • Fahrtkostenzuschuss
  • Gutschein für Windelpakete
  • Erfragen telefonischer Auskünfte. Herstellung bzw. Empfehlungen von Kontakten zu Hilfseinrichtungen oder Ämtern und möglichen Beihilfen
  • Ausgabe von Bekleidung an unsere bedürftigen Klienten aus unserem Textillager und Transporte von Textilsammelgut an unsere Partnerpfarren in Ungarn
  • Zeit zu schenken – eine nicht unwesentliche Hilfestellung - und gemeinsam Wege aus der jeweiligen Situation zu suchen
  • Sammlung, Sortierung und Verpackung von Hygieneartikeln für die Bewohner von Obdachlosen-Herbergen
  • Sammlung, Sortierung und Verpackung von Jeans, Hand- und Badetüchern für die Bewohner von Obdachlosen-Herbergen
  • Sammlung, Sortierung und Verpackung von Lebensmitteln zugunsten des SOMA Marktes, Stockerau, folgend einem Spendenaufruf der Caritas zum Erntedankfest
  • Einer Bitte der Caritas Fahrräder für Flüchtlingsfamilien zu sammeln, konnten wir mit drei Fahrrädern nachkommen
  • Ausgabe von Gutscheinen die zum Einkauf im Sozialmarkt (SOMA) berechtigen
  • Bargeldbeträge werden nur in ganz geringem Ausmaß nach bestmöglicher Prüfung ausgezahlt
  • Die Sprechstunde wird durchschnittlich von zwei Personen pro Woche in Anspruch genommen.
  • Das Budget der Pfarr-Caritas stützt sich auf Einnahmen aus einzelnen Daueraufträgen und Spenden.
  • Im abgelaufenen Jahr haben wir Zahlungen in Höhe von € 1715,55 für Notleidende unserer Pfarre geleistet. (Exklusive der Anschaffung von SOMA Gutscheinen.)
  • Einen steigenden Bedarf zum Vorjahr, mussten wir bei der Ausgabe von Lebensmittelgutscheinen feststellen. Unseren Klienten wurden SOMA Gutscheine im Wert von € 580,00 zur Verfügung gestellt.
Auch bei der Unterschriften – Aktion für die Forderung zum verpflichtenden Beitrag zur Entwicklungshilfe, war unsere Pfarre sehr aktiv beteiligt.

Danke, dass Sie uns die Möglichkeit geben, mit Ihrer Unterstützung Gutes zu tun.
 

Stockerau, im Jänner 2013 
Monika Böckmann
Karl Hochfelsner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.