Sonntag, 11. November 2012

Premiere des Bibelcafe

Diesen Sonntag war es soweit, das erste Bibelcafe wurde aus der Taufe gehoben: Anschließend an die Halbzehnermesse ging es ins Pfarrzentrum in einen eigenen Raum. Unser Pfarrer besprach mit einem kleinen Kreis Interessierter die Lesungsstellen und Predigt des heutigen Sonntags nochmals durch, und dies entwickelte sich zu einer interessanten Diskussion.

Mit den Tageslesungen 1 Kön 17,10-16 und Mk12, 38-44 wurde, passend zum Fest des Hl. Martin,  das Thema des Gebens, des Teilens und auch der Sorge um das Morgen angesprochen. So gut wie ohne Übergang war die Diskussion sofort in der Gegenwart angekommen.

Bei der Abschlussrunde meinte eine Teilnehmerin so treffend, dass sie die Lesungen jetzt unter einem viel weiteren Blickwinkel sieht und sie diese noch länger begleiten werden.

Das Bibelcafe soll es monatlich geben und steht allen Interessierten offen. Der nächste Termin wird noch angekündigt.

Kommentare:

  1. Einen herzlichen Dank für dieses Angebot an Markus Beranek und an alle Teilnehmer. Es ist sehr interessant, die Meinungen und Perspektiven verschiedenster Leute zu hören. Durch solche Gespräche wird einiges klarer.Vor allem wie aktuell, die vor vielen Jahrhunderten geschriebenen Bibelstellen, im HEUTE und JETZT sind!

    AntwortenLöschen
  2. Da geb' ich dir recht. Solche Gespräche weiten ganz einfach unseren Horizont und tragen dazu bei, dass uns die Bibelstellen viel mehr anrühren - mich zumindest. Ich hab sogar heute in der Schule noch an die arme Frau denken müssen.

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Und da wir mit konkreten Menschen kommunizieren wollen, bitten wir Sie, nicht anonym zu kommentieren.